Ehelicher Kopfschmuck
© Dr. Markus Mayer Ehelicher Kopfschmuck

Kopfschmuck Behütet zum Altar

Nicht nur die Burleske-Schönheit Dita von Teese liebt Kopfschmuck. Für den schönsten Tag im Leben suchen Bräute nicht immer nur nach einem Schleier, sondern auch nach eleganten Hüten und Kappen

Nicht nur Stars wie Dita von Teese oder Avril Lavigne

haben Kopfschmuck zum angesagten Accessoire erklärt. Gerade für den "schönsten Tag im Leben" suchen auch immer mehr Bräute nach Hüten und Kappen - von elegant bis extravagant.

Da bekommt der Brautstrauß Konkurrenz: Raffaella Lupo trägt einen süßen rosa Hut aus luftigem Material mit aufwendiger floraler Verzierung und pinkem Schleier
© Dr. Markus MayerKonkurrenz für den Brautstrauß: süßer Hut in angesagtem Rosé mit aufwendiger floraler Verzierung und Schleier

Doch längst nicht jede, die sucht, wird auch fündig: Zu groß, zu klein, spießig, unpassend oder schlichtweg zu teuer. Dabei soll der Kopfschmuck am großen Tag doch perfekt zur Gesamterscheinung passen. Für alle, die nicht bereit sind, faule Kompromisse einzugehen, ist die Münchnerin Anja Seeberg mit ihrem kleinen Unternehmen "Hat Affairs" ein echter Geheimtipp. In liebevoller Handarbeit gestaltet die Autodidaktin Brautkappen, die echte Kleinode sind.

Jedes Stück ist ein Unikat, das aus der zum jeweiligen Kleid passenden Seide gefertigt und ganz nach Wunsch der Kundin mit Perlen, Blumen oder Federn geschmückt wird. Ein Schleier rundet die Gesamterscheining ab. Ob Form, Farbe oder Material: Die Vorstellungen der Braut sind in jeder Hinsicht maßgebend.

Anja Seeberg in einem bodenlangen Brautkleid. Der weiße Mini-Zylinder samt Blumenschmuck und Mini-Schleier macht dieses Ensemble zum Traum jeder Braut, die sich ein einzigartiges Outfit wünscht
© Dr. Markus MayerMit dem weißen Mini-Zylinder samt Blumenschmuck und Mini-Schleier wird dieses Outfit perfekt

Und auch wer keine Heiratspläne schmiedet, findet bei "Hat Affairs" garantiert einen Eyecatcher für den nächsten Cocktailabend oder Theaterbesuch. Das Sortiment reicht von mit bunten Stoffblumen umringten Zylindern über Latexblumen, mit Federn oder Schleifen verzierte Haarreifen bis hin zu ledernem Kopfschmuck. Schillernd, elegant und absolut trendy sind die Kunstwerke von "Hat Affairs" eine echte Versuchung.

Wie man auf die Idee kommt, in seiner Freizeit Hüte zu designen? Ganz einfach: Auch Anja Seeberg wollte ihrer Erscheinung mit einer schicken Kopfbedeckung den letzten Schliff geben. Nach langer erfolgloser Suche beschloss sie kurzer Hand, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und ihre eigenen Vorstellungen zu realisieren.

Ihre Kreationen stießen rasch auf solche Begeisterung, dass 2007 das Unternehmen "Hat-Affairs" geboren wurde. Ihre Designs vertreibt Seeberg im Internet über www.hat-affairs.com . Die Preise liegen zwischen 79 und 179 Euro.

Aus der Gala.de-Redaktion: Gesa Schwanke schwanke.gesa@gala.de