Kaviar Gauche Mode
© PR Kaviar Gauche Kaviar Gauche Mode

Kaviar Gauche Young Stars

Mit Fleiß zum Preis: Deutsche Nachwuchs- Labels wie "Kaviar Gauche" erobern mit guten Ideen und cooler Mode den Design-Olymp. Ihre neue Kollektion ist günstiger und damit demokratischer

Mit wachsendem Erfolg

drängen junge Kreative in die Mode­szene. So wurde beispielsweise das Berliner Label q.e.d. mit dem zweiten "Karstadt New Generation Award" gekürt.

Nun kommt eine Kollektion des Vorjahressiegers Kaviar Gauche – ein Mix aus Pariser Couture und Berliner Straße – in die Kaufhäuser. Die Desig­ne­rinnen Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl über ihr Konzept.

Die Designerinnen Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl vom Label Kaviar Gauche
© PR Kaviar GaucheDie Designerinnen Alexandra Fischer-Roehler (l.) und Johanna Kühl vom Label Kaviar Gauche

Wie würdet Ihr eure Kollektion für Karstadt beschreiben?

Kurz und knapp: "Easy to wear" mit einer Portion Glamour.

Inwiefern unterscheidet sich diese große Kollektion von eurer kleinen, feinen Hauptlinie?

Der Hauptunterschied liegt darin, dass wir nun einen größeren Markt, also die breite Masse bedienen. Außerdem haben wir versucht, verschiedene Frauen­typen anzusprechen, eben nicht die klassische "Kaviar-Gauche-Frau". Wir hatten den Anspruch, schicke Alltagsmode zu entwickeln.

Stars wie Kate Bosworth dienen als Stilvorbilder - Vielleicht trägt sie schon bald ein Kleid von Kaviar Gauche
© GettyStars wie Kate Bosworth dienen als Stilvorbilder - Vielleicht trägt sie schon bald ein Kleid von Kaviar Gauche

Also ist die Mode kommerzieller?

Ja. Die Kollektion ist um einiges günstiger und schon deshalb demokratischer. Die Details stammen aus der Männermode. Wir haben das klassische Herrenhemd neu interpretiert und ihm Feminität verliehen. Der Schwerpunkt liegt allerdings auf Kleidern. Man kann sie wunderbar kombinieren. Mit Jeans, flachen Sandalen oder abends beim Drink mit High Heels – perfekt.

Was hat der Gewinn des "Karstadt New Generation Award" für Kaviar Gauche noch bewirkt?

Sehr viel. Die Kollektionen sind für uns eine schöne Herausforderung, weil wir ein sehr kleines und junges Label sind und zusätzlich auch noch unsere eigene Linie bedienen wollen.

Wie viel kreatives Potenzial haben deutsche Jungdesigner?

Kreativität gibt es eine Menge. Wichtig ist, dass junge Designer gefördert werden. Deswegen ist der "Karstadt New Generation Award" so extrem wichtig für die Entwicklung der Modebranche.

Die "Concept By Kaviar Gauche"-Kollektion gibt es ab März 2008 bei Karstadt
© PR Kaviar GaucheDie "Concept By Kaviar Gauche"-Kollektion gibt es ab März 2008 bei Karstadt