Katie Holmes Die Schnäppchenjägerin

Von wegen abgehoben: Katie Holmes hat sich bei einer bekannten schwedischen Modekette mit günstigen Klamotten eingedeckt

Prada, Gucci, Armani - all diese Luxuslabels kann Katie Holmes sich locker leisten. Doch offenbar muss es für sie nicht immer nur teuer und edel sein. Am Dienstag (9. März) wurde sie gemeinsam mit Tom Cruises Adoptivtochter Bella am Sunset Boulevard in Los Angeles in einer Filiale von H&M gesichtet, berichtet "RadarOnline.com".

Ohne Make-up, lässig gekleidet und die Haare zum Pferdeschwanz gebunden schlenderte Katie 15 Minuten durch den Laden und kaufte gleich einen ganzen Berg an Klamotten ohne auch nur ein einziges Teil anprobiert zu haben. Bevor sie zahlte, nahm sie sich noch Zeit, um mit den Angestellten für ein paar Fotos zu posieren.

"Sie hat rund zehn Teile gekauft, hauptsächlich Basics und einen sehr schönen Trenchcoat für 43 Euro", erzählte eine Augenzeugin "X17". "Man sieht ganz deutlich, dass sie gern teure und günstige Kleidungsstücke miteinander kombiniert.

Es ist nicht das erste Mal, dass Katie Holmes bei H&M gesichtet wurde: Im Oktober 2008 kaufte sie sich eine Strickjacke, ein Shirt und einen Schal aus der Comme-de-Garcon-Kollektion.

jgl