Kate Moss

Ausgesperrt - für Werbezwecke

Warum steht Kate Moss vor einer Boutique und darf nicht rein? Die Antwort ist in der neuen Werbekampagne von "Yves Saint Laurent" zu finden

Kate Moss

Der Skandal um scheint längst vergessen. Das unterschreibt derzeit einen Werbedeal nach dem anderen. Für die Frühjahr-/Sommer-Kampagne von "" hat sie gerade vor der Kamera der Topfotografen und Vinoodh Matadin gestanden.

Entstanden sind dabei 18 Motive, die das Model ausgesperrt vor einer "Yves Saint Laurent"-Boutique zeigen. Die Anzeigen, die das zweite Mal unter der Leitung von Kreativ-Direktor entstanden sind, werden zunächst nur in London, Mailand, New York und Paris und anschließend in der ganzen Welt zu sehen sein.

Kate Moss wirbt für Yves Saint Laurent

So wirbt Kate Moss in der neuen "Yves Saint Laurent"-Kampagne

Kate Moss ist eines der gefragtesten Models der Welt. Auch der französische Lederwarenhersteller "Longchamp" konnte sich ihrem Charme nicht entziehen und engagierte sie erneut für die neue .

Hoch über den Dächern von New York posiert Kate Moss vor der Kamera von Fotograf Mario Sorrenti

Hoch über den Dächern von New York City posiert Kate Moss vor der Kamera von Fotograf Mario Sorrenti

Langweilig dürfte es im Leben von Kate Moss selbst derzeit nicht zugehen: Neben ihrem neuen Auftrag und einer Werbekampagne für DKNY wirbt sie für den Kosmetikkonzern "Rimmel" und brachte vor kurzem ihr eigenes Parfum auf den Markt.

Und dann sind da ja noch die Gerüchte über eine bald anstehenden Verlobung des Topmodels, die ihre Fans und vielleicht auch sie selbst auf Trab halten.

Star-News der Woche