Jerry Hall + Chanel

Inszeniert für Chanel

An der Seite eines knackigen jungen Mannes wird Ex-Model Jerry Hall die neue Kollektion von Handtaschen aus dem Hause "Chanel" bewerben. Karl Lagerfeld holte sich für die Kampagne literarische Inspiration

Karl Lagerfeld, Jerry Hall

Karl Lagerfeld, Jerry Hall

Nachdem Louis Vuitton jüngst seine Pläne für eine Kampagne mit der inzwischen 50-jährigen realisieren konnte, zieht nun auch "" nach: Das Luxuslabel hat für seine nächste Handtaschenkampagne das ehemalige Supermodel angeworben. Eine offizielle Pressemitteilung steht noch aus, doch auf Nachfrage bestätigte eine Chanel-Sprecherin gegenüber Gala.de die Zusammenarbeit zwischen dem Modehaus und der 53-Jährigen.

Jerry Hall und das Model Baptiste Giabiconi werden gemeinsam für Chanal vor der Kamera stehen

Jerry Hall und das Model Baptiste Giabiconi werden gemeinsam für Chanel vor der Kamera stehen

Kunst on Tour

Chanels mobile Kunstausstellung

Ein besonders schönes Motiv für die Fotografen: Kate Bosworth
Auch Karl Lagerfeld ist bei Journalisten und Fotografen heiß begehrt
Sarah Jessica Parker hatte eine doch etwas fragwürdige Bestrumpfung gewählt
Helena Christensen erschien mit edlem Stirnband

19

Mit Chanel schwört also ein weiteres Traditionslabel in diesem Jahr dem Jugendwahn der Modewelt ab. Statt auf ein blutjunges Mädchen setzt man auf einen gestandenen weiblichen Star weit jenseits der 30. Und für stand offenbar fest, dass sich seine Vision für die neue Kampagne mit keiner anderen Frau so authentisch realisieren lassen würden wie mit Jerry Hall.

Denn thematisch soll sich sein neuester Geniestreich am Roman "Chéri" von der französischen Autorin Sidonie-Gabrielle Colette orientieren. Hauptfigur der 1920 erschienen Geschichte ist Chéri, ein junger Lebemann, der den Luxus ebenso sehr liebt wie er das Arbeiten hasst. Dem Internetdienst "wwd.com" zufolge hat für diesen Part das engagiert. Der junge Mann ist derzeit in einem zehnminütigen Chanel-Stummfilm auf der Website des Modehauses zu sehen, der begleitend zur "Paris-Moskau"-Kollektion 2009 gedreht wurde.

Chéri lässt sich auf eine leidenschaftliche Liaison mit einer doppelt so alten und finanziell unabhängigen Frau ein - dargestellt von Jerry Hall. Giabiconi soll "auf einem Bett liegend um ihre Aufmerksamkeit buhlen." Und dabei wird ihm nicht nur sein schöner Körper, sondern auch eine gesteppte Chanel-Tasche helfen. Wann das Shooting stattfindet und die Kampagne startet, ist bislang nicht bekannt. Doch Jerry Hall dürfte die Arbeit für Chanel unter solch attraktiven Bedingungen sicherlich Spaß bereiten.

gsc

Star-News der Woche