Haute Couture á la Dior
© Freitext Haute Couture á la Dior

Haute-Couture-Woche Designers Jubelwoche

Eine ganze Woche lang präsentieren die Couture-Häuser Schneiderkunst auf höchstem Niveau. Großer Auftakt in Versailles war die Feier zum 60-jährigen Bestehen von Dior. Weitere Jubiläen folgen

Sensationell glamourös inszenierte Kreativdirektor John Galliano Diors Haute-Couture-Schau am Montag an keinem geringeren Ort als der Orangerie in Versailles. Schließlich wurden nicht nur die aufwändigen handgearbeiteten Roben für die Herbst/Wintersaison gezeigt, sondern auch das 60-jährige Bestehen des Modehauses Dior gefeiert. Eine ganze Riege von Hollywoodstars wie Monica Bellucci, Eva Green, Juliette Binoche, Jessica Alba, Charlize Theron, Olivier Martinez und Kate Hudson konnten quasi in der ersten Reihe mitfeiern.Und Gründe zum Feiern gibt es viele: Einer davon ist die Tatsache, dass Dior noch eins der wenigen Couture Häuser ist, das ein Atelier in Paris betreibt. Das Kreativ-Genie John Galliano lässt jede Saison eine umfangreiche Kollektion fertigen und präsentieren. Dafür liebt er theatralische Shows und extravagante Locations. Keine Rede mehr von den Gerüchten, dass Galliano Dior verlassen müsse.

Kontrastprogramm derweil in Berlin: Der ehemalige Revolutionär von Diors Männermode, Hedi Slimane, eröffnete zeitgleich zwei Kunstausstellungen als Kurator und Künstler. Zehn Jahre lang hatte er mit seinen körperbetonten Schnitten eine ganz neuen Ästhetik geschaffen. Im März 2007 wurde der Modewelt jedoch der überraschende Abschied von Slimane eröffnet. Sein ehemaliger Assistent Kris van Assche wurde kurzerhand zum künstlerischen Direktor der Linie Homme gekürt.

Zurück in Paris feiert heute Christian Lacroix das 20-jährige Bestehen mit einer Haute-Couture-Schau. Chanèl wird ein weiterer Meilenstein sein. Am 7. Juli fließt noch mehr Champagner, denn das Haus Valentino feiert 45-jähriges Bestehen, der Couturier seinen fünfundsiebzigsten Geburtstag. Der Clou: Valentino präsentiert seine Haute-Couture-Kollektion nicht in Paris, sondern in Rom. Es werden 1.000 Gäste erwartet, darunter Gwyneth Paltrow, Sarah Jessica Parker, Claudia Schiffer, Donald und Melanie Trump, Elle MacPherson, Meryl Streep, Rupert Everett und Caroline von Monaco, die sich zu einem gigantischen Galadinner im Park der Villa Borghese einfinden werden.