Günstige Brautkleider

Hochzeitskleider von H+M

Der schwedische Modegigant H+M bringt innerhalb seiner "Conscious Exclusive-Kollektion 2016" Alternativen zu sündhaft teurer Brautmode heraus. Kampagnengesicht Julia Restoin Roitfeld macht uns in diesen wunderschönen, nachhaltig produzierten Kleidern Lust aufs Heiraten: So cool kann Brautmode aussehen!

Julia Restoin-Roitfeld in H+M

Julia Restoin-Roitfeld in H+M

Alternativen zu konventioneller Brautmode

Diese wunderschönen Brautkleider von H+M, die innerhalb der "Conscious Exclusive-Kollektion 2016" am 7. April auf den Markt kommen, sind eine echt Alternative zu konventioneller Brautmode, die zudem oft ein Vermögen kostet. Auch wenn Frauen offensichtlich bereit sein, durchschnittlich 1.800 Euro für ihr Hochzeitskleid auszugeben, wie eine Umfrage unter Braut-Magazin-Leserinnen ergab, so werden sich bestimmt viele freuen, wenn es auch ansprechende, günstigere Alternativen gibt.

Brautkleider müssen nicht verkitscht sein: "Ja" sagen sicher viele angehende Bräute zu einem dieser 3 Modelle der "Conscious Exclusive-Kollektion 2016" von H+M, die zwischen rund 200 und 500 Euro kosten sollen (ab 7. April).

Brautkleider müssen nicht verkitscht sein: "Ja" sagen sicher viele angehende Bräute zu einem dieser 3 Modelle der "Conscious Exclusive-Kollektion 2016" von H+M, die zwischen rund 200 und 500 Euro kosten sollen (ab 7. April).

Romantisch und nachhaltig: Hochzeitskleider aus Bio-Seide, Hanf, Spitze mit Perlen und Strass

Heiraten in H+M? Klingt erstmal ungewöhnlich, doch das H&M-Designteam ist in die Modearchive des Museums eingetaucht, um wichtige Entwürfe der letzten drei Jahrhunderte Haute Couture aufzugreifen und neu zu interpretieren. Das Ergebnis ist eine moderne und künstlerische Kollektion inklusive drei Hochzeitskleidern: Für Bräute, die sich entsprechend ihres ökologischen Bewusstseins kleiden möchten. Denn zu den Materialien gehören Bio-Seide, Bio-Hanf, recyceltes Leinen und "Tencel"-Mischungen. Dazu kommen neue, innovative Materialien wie Perlen aus Recycling-Glas sowie "Denimite", ein Stoff aus abgetragenem und recyceltem Denim, den H&M offenbar als erstes Modeunternehmen einsetzt.

Brautkleider

Die verrücktesten Hochzeitskleider der Stars

Schräg oder sexy? Ein schönes Bouquet aus Lilien und Rosen verdeckt noch ein wenig die Extravaganz von Carmen Geiss' Brautkleid, das sie 1994 zur Hochzeit mit Robert ausgesucht hatte.
Der Corsagen-Look und die weißen Spitzen-Strapse haben Roberts Herz sicher höher schlagen lassen.
Je kürzer das Kleid, desto länger die Schleppe! Und die Schleife darf natürlich nicht fehlen.
22 Jahre sind die Geissens jetzt schon verheiratet. Wir gratulieren!

17

Carine Roitfelds Tochter liebt die Idee und Ausführung

Luxus-Hochzeit

Die teuersten Brautkleider aller Zeiten

Für Victoria und David Beckham ist der 4. Juli 2014 ein ganz besonderer Tag: Sie feiern heute ihren 15. Hochzeitstag.
Hochzeit von Katie Holmes und Tom Cruise
19. April 1956: Der Filmstar Grace Kelly heiratet Fürst Rainier von Monaco. Entworfen hat das Brautkleid Helen Rose, eine Designerin der amerikanischen Filmfirma "MGM". Das hochgeschlossene, langärmlige Kleid für die kichliche Trauung besteht aus Seidentaft, Seide, Tüll und Brüsseler-Spitze.
29. Juli 1981

9

Sehr anmutig präsentiert Julia Restoin-Roitfeld, die Tochter der ehemaligen französischen Vogue-Chefin Carine Roitfeld, die Mode als Botschafterin und Model. "Ich finde die Idee brilliant, eine Kollektion inspiriert durch die Geschichte der Kunst und Mode zu entwerfen. Vor allem, wenn sie zusätzlich aus innovativen, nachhaltigen Materialien hergestellt wird, die ja die Zukunft der Mode darstellen", findet die 35-jährige Französin.

Die Kollektion wird ab dem 7. April in rund 180 H&M-Geschäften weltweit sowie online erhältlich sein. Als weitere Alternative zu klassischen Brautmoden-Geschäften bietet der Online-Händler ASOS günstige und ungewöhnliche Brautkleider für junge Frauen an. Wer im Jahr 2016 vor den Traualtar treten möchte, hat mehr Auswahl für das Hochzeitskleid als das in der Vergangenheit der Fall war.

Hochzeits-Looks

Fast so schön wie die Braut

Wie eine Märchenprinzessin mit rosa Kleid und Tiara sieht Tiffany Trump aus, als sie sich ganz stolz als Brautjungfer präsentiert.
Das nennen wir mal eine "Pitch Perfect"-Hochzeit: Während sich die Schauspieler Anna Camp (kleines Foto) und Skylar Astin die ewige Liebe schworen, waren auch ihre Filmkollegen dabei. Klar, das ausladende Tüllkleid der Braut konnte so schnell niemand toppen, doch Rebel Wilson strahlte ebenso schön in einem rosafarbenen Cocktailkleid - ein Look, den man an der Schauspielerin nur selten sieht.
Die "Glee"-Darstellerin Dianna Agron beweist, dass es für eine Sommer-Hochzeit nicht immer Ballkleider sein müssen. In einem luftigen, schlichten Kleid mit tiefen Side-Cut-Outs sieht sie einfach bezaubernd aus.
GZSZ-Star Anne Menden im Hochzeitsfieber

34

Star-News der Woche

Gala entdecken