Frida Weyer - Fashion Week Berlin Couture mit Vintage-Chic

Femine Kleider mit Vintage-Flair sind das Markenzeichen der Designerin Frida Weyer. Bei der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin ist sie bereits das dritte Mal dabei - zu ihren Fans zählen Stars wie Jette Joop

Mit ihren figurbetonten Cocktail- und Abendkleidern hat sich die Designerin Frida Weyer in den vergangen Jahren zu einer festen Größe der deutschen Fashionszene gemausert - auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin ist sie nun schon zum dritten Mal mit dabei.

Ihre aktuelle Herbst-/ Winterkollektion huldigt einmal mehr dem Lieblingsthema der 32-Jährigen: Sophisticated Vintage-Glamour, Kleider, die ihren Besitzerinnen die Eleganz von Grace Kelly verleihen. Fridas Couture-Stücke zeigen Anklänge aus den 40er Jahren, ihre Seiden- und Chiffonstoffe leuchten in satten Farben wie Goldgelb, Taubenblau und Magenta oder aber in klassischem Nude, Weiß oder Schwarz. Das glamouröse i-Tüpfelchen verleiht Frida Weyer den handgearbeiteten Stücke mit Perlen- und Paillettenverzierungen in ihrem Berliner Atelier.

Spätestens seit Frida im Juli letzten Jahres erstmals ihre Kreationen in einer eigenen Show bei der Berliner Fashion Week präsentieren durfte, sind auch deutsche Promis wie Jette Joop oder Natalia Avelon auf ihre Arbeit aufmerksam geworden.

Immer wieder sind Frida-Weyer-Roben auf dem roten Teppich zu bewundern - ein Traum für die Absolventin der Berliner Modeschule ESMOD, die ihr Label im Oktober 2008 gründete und nur drei Monate später bereits als Finalistin für den "Designer for Tomorrow by Peek & Cloppenburg"-Award ihre Mode bei der Fashion Week in Berlin präsentieren durfte.

gsc