Brautkleider-Formen
© Getty Images Brautkleider-Formen

Figur-Typ Wie für mich gemacht!

Sarah Jessica Parker und Gisele Bündchen unterstreichen Ihre Figur mit der richtigen Kleiderform. Mit unserem kleinen Guide finden Sie bestimmt auch das passende Kleid!

H-Form: Knabenhaft

Links: Von Michael Kors, über stylebop.com, ca. 1090 Euro; Mitte: Von Ambacher Vidic, ca. 2150 Euro; Rechts: Von Jenny Packham, ca. 3200 Euro
© PR/ Kröger+GrossLinks: Von Michael Kors, über stylebop.com, ca. 1090 Euro; Mitte: Von Ambacher Vidic, ca. 2150 Euro; Rechts: Von Jenny Packham, ca. 3200 Euro

Sehr schlank, androgyn und mit wenigen Rundungen - bei Ihrer Körperform bilden Brust, Taille und Hüfte beinahe eine Linie. Die heißt es entweder zu betonen oder zu definieren. Ihnen schmeicheln besonders eng anliegende, schmale Kleider, die Ihre gerade Figur unterstützen. Oder wünschen Sie sich für Ihren großen Tag endlich einmal sexy Konturen? Dann wählen Sie einen schönen Zweiteiler oder ein taillenbetontes Kleid, mit denen lassen sich ausgeglichenere Proportionen modellieren. Achtung: Finger weg von Korsagenkleidern mit weiten Hüftröcken, für diesen Prinzessinnen-Look braucht man eine kurvigere Figur.

Dessous-Tipp: Schummeln ist natürlich erlaubt! Ein nahtloser Push-up-BH zaubert ein tolles Dekolleté, ohne dass er sich unter dem Kleid abzeichnet!

A-Form: Weiblich

Ihre Problemzonen sind ein breites Becken, kräftige Oberschenkel und ein ebensolcher Po? Dann gehören Sie zu den klassischen "Birnen-Frauen" - schmaler Oberkörper, leichte Taille, ausgeprägte Hüften und Oberschenkel definieren Ihre Körperformen. Die perfekte Lösung? A-Linien-Kleider - alles, was oben eng anliegt und unten sanft umspielt. Das kaschiert und sorgt dafür, dass der schlanke Oberkörper sexy betont wird. Auch erlaubt: ausladende Ballkleider, unter deren Volumen lässt sich so manches Pölsterchen gut verstecken.

Dessous-Tipp: Tragen Sie formende Höschen, die mogeln das ein oder andere Pfund locker weg!

Links: Von Justin Alexander, ca. 1675 Euro; Mitte: Von Alberta Ferretti, Preis auf Anfrage; Rechts: Von Jenny Packham, ca. 7800 Euro
© Kröger+GrossLinks: Von Justin Alexander, ca. 1675 Euro; Mitte: Von Alberta Ferretti, Preis auf Anfrage; Rechts: Von Jenny Packham, ca. 7800 Euro

Links: Von Lilly, ca. 540 Euro; Mitte: Von Phase Eight, ca. 525 Euro; Rechts: Von Coast, ca. 380 Euro
© PR/ Kröger+GrossLinks: Von Lilly, ca. 540 Euro; Mitte: Von Phase Eight, ca. 525 Euro; Rechts: Von Coast, ca. 380 Euro

O-Form: Rundlich

Ein schöner, voller Busen, runder Bauch und schlanke Beine - die sogenannte Apfel-Figur zeichnet weibliche, aber auch schwangere Bräute aus. Erlaubt ist alles, was das Dekolleté betont und vom Bauch ablenkt. Besonders passend: Empire-Kleider, bei denen eine sehr hohe Taille knapp unter der Brust beginnt - so wird sie nicht betont, dafür aber lässig umspielt. Wichtig für schwangere Bräute: Wählen Sie fließende statt feste Stoffe, so haben Sie mehr Spielraum. Und Mut zum Ausschnitt - wann wird Ihr Dekolleté je wieder so schön sein wie jetzt?

Dessous-Tipp: Es gibt spezielle Wäsche, die den Rücken entlastet und den Bauch stützt. Die ideale Lösung für eine Hochzeit während der Schwangerschaft!

Links: Von Sincerity, ca. 1045 Euro; Mitte: Von Pepe Botella, ca. 1800 Euro; Rechts: Von Ian Stuart, ca. 3000 Euro
© Kröger+GrossLinks: Von Sincerity, ca. 1045 Euro; Mitte: Von Pepe Botella, ca. 1800 Euro; Rechts: Von Ian Stuart, ca. 3000 Euro

X-Form: Kurvig

Sie haben bezaubernde Rundungen, und die sollten auch betont werden. Die typische Sanduhr-Silhouette zeichnet sich durch eine üppige Oberweite, schmale Taille und weibliche Hüften aus - sexy und sehr feminin. Am besten steht Ihnen ein Kleid im Meerjungfrauen-Look, welches an Oberkörper und Po eng geschnitten und ab Kniehöhe ausgestellt ist. Das bringt die Kurven perfekt zur Geltung. Aber Vorsicht! Bei dieser figurbetonten Kleidform zeichnet sich wirklich jedes Pölsterchen ab. Wer sich nicht sicher ist, greift lieber zum klassischen A-Linien-Kleid.

Dessous-Tipp: Formende Unterkleider oder Waist-Slimmer modellieren die Figur und optimieren die Proportionen. Perfekt für eine weibliche Figur!

article
242927
Wie für mich gemacht!
Figur-Typ: Wie für mich gemacht! | GALA.DE
Sarah Jessica Parker und Gisele Bündchen unterstreichen Ihre Figur mit der richtigen Kleiderform. Mit unserem kleinen Guide finden Sie bestimmt auch das passende Kleid!
http://www.gala.de/beauty-fashion/fashion/figur-typ-wie-fuer-mich-gemacht_242927_225778.html
2012-11-26T15:26:11+0100
http://image.gala.de/v1/cms/M9/hochzeitskleider_5315078-ORIGINAL-04_top_square.jpg?v=7009801
heft, wie für mich gemacht, brautkleider, formen, justin alexander, alberta ferretti, jenny packham, michael kors, ambacher vidic, lily, phase eight, coast, ,ian stuart, pepe botella, sincerity
beauty-fashion