Schumacher
© Getty Images Schumacher

Fashion Week Berlin Schumacher beschwört Romantik herauf

Unter dem Motto "Virtual Romance" präsentierte das Label Schumacher seine kommende "F/S 2013"- Kollektion. Das Make-up und die Frisuren der Models wurden eigens für den Look neu kreiert

Rüschen, federleichte Stoffe und All-Over-Prints: So sieht für "Schumacher" der nächste Sommer aus. In Berlin präsentierte das Label am Donnerstag (5. Juli) seine Vision vom romantischen Look für Frühling/ Sommer 2013.

Pure Begeisterung auch bei Lily Cole, die im letzten Jahr noch für Schumacher den Catwalk auf und ab lief. Dieses Mal saß das Topmodel in der ersten Reihe und schaute sich von dort aus ganz entspannt ihre Kolleginnen an.

Schuhmacher setzt für Frühjahr/Sommer 2013 vor allen Dingen auf Prints, die entweder im All-Over-Look getragen oder mit unifarbenen Teilen kombiniert werden.
© Getty ImagesSchuhmacher setzt für Frühjahr/Sommer 2013 vor allen Dingen auf Prints, die entweder im All-Over-Look getragen oder mit unifarbenen Teilen kombiniert werden.

Auch andere Stars wie Bettina Zimmermann waren zu Gast und waren begeistert von Schumachers Eleganz.

Besonders auffällig war das Druck-Thema der Kollektion. Entweder in Kombination mit einem unifarbenem Teil getragen oder auch grafische Prints im All-Over-Look: Dazu muss die Trägerin nicht einmal mutig sein, denn Schumacher gelingt der Spagat zwischen zurückhaltender Eleganz und extravagantem Mustermix.

Joan Smalls, das Gesicht der Fashion Week Berlin 2012, posiert zusammen mit Star-Fotograf Mario Testino. Der Hingucker ihres Outfits war die Print-Hose von Schumacher.
© PRJoan Smalls, das Gesicht der Fashion Week Berlin 2012, posiert zusammen mit Star-Fotograf Mario Testino. Der Hingucker ihres Outfits war die Print-Hose von Schumacher.

Sogar Joan Smalls, das Gesicht der "Berlin Fashion Week 2012", ist ein Fan dieses Trends und trug bei ihrem Auftritt mit Starfotograf Mario Testino eine von Schumachers Print-Hosen.

Für die passende Frisur sorgte "L'Oréal Professionell" und für das richtige Laufsteg-Make-up war "Maybelline Jade" verantwortlich. Eigens für Schumacher wurde ein wild-romantischer Look kreiert.

Die Haare wurden zuerst geglättet, dann voluminös auftoupiert. Anschließend wurden einzelne Strähnen zusammengezwirbelt. Zum Ende rieb der Stylist noch vorsichtig mit beiden Händen am Oberkopf, um das Abschlussvolumen zu erzielen. Fertig.

Bitte einmal glätten und toupieren: Die Fashion von Schumacher wird umrahmt von einer vollen Mähne und einem zarten Make-up mit falschen Wimpern für einen Augeaufschlag mit WOW-Effekt.
© L'Oreal ProfessionnelBitte einmal glätten und toupieren: Die Fashion von Schumacher wird umrahmt von einer vollen Mähne und einem zarten Make-up mit falschen Wimpern für einen Augenaufschlag mit Wow-Effekt.

Zarter ging es im Gesicht zu: Nudefarbene Lippen und ein Hauch von Rouge boten viel Freiraum für einen Augenaufschlag mit Wow-Effekt. Dafür sorgten künstliche Wimpern und ein gekonnter Lidstrich am oberen Wimpernkranz. Die betonten Augenbrauen zauberten zusätzlich einen mädchenhaften Make-up-Look, der Schumachers Kollektion unterstrich, aber ihm keinesfalls die Show stahl - so wie es sich eben gehört.

Mit dem romantischen Thema fuhr Schumacher anschließend im Berliner Tiergarten fort und lud zum sommerlichen Picknick auf der Wiese ein. Unter weißen Schirmen, bei Limonade und kleinen Häppchen, genossen die geladenen Gäste den schönen Tag in Berlin und schlossen die erfolgreiche Präsentation mit zurecht guter Laune ab.

inu

Bettina Zimmermann, Lily Cole und Chefdesignerin Dorothee Schumacher genossen nach der Show ein sommerliches Picknick im Berliner Tiergarten.
© PRBettina Zimmermann, Lily Cole und Chefdesignerin Dorothee Schumacher genossen nach der Show ein sommerliches Picknick im Berliner Tiergarten.