Fashion Week Berlin
© L'Oréal Professionnel / Thomas Rafalzyk Fashion Week Berlin

Fashion Week Berlin Es geht los

Es gibt keine schönere Verknüpfung von Mode und Stars als bei der Mercedes-Benz Fashion Week, die gerade in Berlin stattfindet. Der Auftakt war vielversprechend

Wunderschöner Schauenauftakt der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin am Dienstag (15. Januar) mit Entwürfen des jungen Designers Hien Le: Inspiriert vom abstrakten Maler Mark Rothko zeigte er Entwürfe mit sanften Farbverläufen sowie minimalistische Mode in Wollweiß und Dunkelblau.

Fashion Week Berlin: Backstage bei Designer Hien Li: Das Model ist noch ganz entspannt.
© L'Oréal Professionnel / Thomas RafalzykBackstage bei Designer Hien Li: Das Model ist noch ganz entspannt.

Die Models präsentierten seine Herbst/Winter 2013/14-Mode für Damen und Herren im Zelt am Brandenburger Tor zum Sound von den Smashing Pumpkins und Michael Jackson. Lange edle Seidenblusen blitzten zum Beispiel unter Miniröcken hervor.

Seinen Kindheitstraum hat sich der 33-jährige Designer Hien Le bodenständig erarbeitet: Schneiderlehre, Modedesignstudium, Praktika bei Designern und Mitarbeit in einer PR-Agentur. 2008 machte sich der Laote selbstständig und wird mit seinem Label inzwischen international gefeiert. Während der Fashion Week kann man seine Kollektion im „Collet“-Showroom (Capsule Berlin) begutachten.

Fashion Week Berlin: Designerin Lena Hoschek und André Märtens besprechen den gewünschten Look.
© L'Oréal Professionnel / Thomas RafalzykDesignerin Lena Hoschek und André Märtens besprechen den gewünschten Look.

Folkloristischer und farbintensiver dann die Herbst/Winter-Mode der österreichischen Designerin Lena Hoschek auf dem Catwalk. Besonders aufwendig und süß zu ihren Entwürfen wirkten die kunstvollen Flechtfrisuren und das oberknallige Lippenlackrot. Da hatte das Atélier Artistique Team von L’Oréal Professionnel vorab eine Menge zu tun: Head of Hair André Märtens stimmte sich vor der Show noch mit Designerin Lena Hoschek ab.

Über 35 Shows ( zum Beispiel Blacky Dress, Lala Berlin, Dimitri und Schumacher) werden bei dieser Mercedes-Benz Fashion Week wieder durch sein Team gestylt. Dabei arbeiten mehr als 40 Friseure pro Show im Backstagebereich. Das kunstvolle Make-up zaubern wieder viele Hände des Maybelline-Jade-Teams mit internationalen Visagisten. In der Planung für den Schauendurchlauf wurden die Malarbeiten an rund 800 Models mit 720 Stunden veranschlagt.

Noch drei Tage steht die Hauptstadt im Zeichen der Mode - und Prominente in der ersten Reihe machen die Schauen noch interessanter. Für die Laurèl-Show am Donnerstag werden beispielsweise der Schauspieler Joseph Fiennes sowie die Musikerin Josephine de la Baume erwartet. Bei Guido Maria Kretschmer, Hugo by Hugo Boss und bei Michalskys StyleNite werden wieder viele Prominente die Herbst/Winter 2013-Kollektionen bestaunen. Und der interessante und köstliche Schlagabtausch der Modeprofis erfolgt wieder beim Gala Fashion Brunch Freitagmittag im Ellington Hotel.

Fashion Week Berlin: Die Kreationen von André Märtens lösen viel Begeisterung aus.
© L'Oréal Professionnel / Thomas RafalzykDie Kreationen von André Märtens lösen viel Begeisterung aus.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild