Dessous-Studie
© PR Dessous-Studie

Dessous-Studie Was Frauen drunter tragen

Eine Studie hat jetzt ermittelt: Frauen wollen sich in Dessous vor allem selbst gefallen und Luxus genießen

Dass schöne Dessous deutschen Frauen und Männern gleichermaßen Spaß macht, ist kein Geheimnis. Dabei sind insbesondere die Frauen bei der Wahl ihrer Wäsche in den letzten Jahren immer mutiger geworden und greifen vermehrt zu Wäsche abseits des Massenmarktes. Dies zeigt sich nicht zuletzt daran, dass Desoushersteller wie "Agent Provocateur" oder "Victoria's Secret" in den vergangenen Jahren auch den deutschen Markt erobern konnten.

Doch welche Faktoren spielen eigentlich eine Rolle, wenn Frau sich auf die Suche nach schöner Unterwäsche begibt? Geht sie auf die Vorlieben ihres Partners ein? Kauft sie die edlen Hautschmeichler lieber allein oder in Begleitung von Freundinnen? Und: Welche Farben lieben deutsche Frauen eigentlich "drunter"?

Dessous02 450
© PR / liaison-dangereuse.comLinks: Schleifenslip von "Mimi Holliday", ca. 44,90 Euro; Rechts: "Mimi Hollyday" Peephole-Panty, ca. 44,90 Euro

In einer Online-Befragung von über 3.300 Frauen sind "vogue.com" und der Dessousversand liaison dangereuse diesen und anderen Fragen nachgegangen - und haben Erstaunliches herausgefunden.

"Während Frauen sonst gerne mit Freundinnen bummeln, werden Dessous alleine gekauft", so Laurence Saunier, Geschäftführerin von "liaison dangereuse". Ganze 65 Prozent der Befragten gaben an, am liebsten ohne Begleitung nach Damenunterwäsche Ausschau zu halten.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 5