Claudia Schiffer

Bodenständiger Kleiderschrank

Was tut ein Supermodel wie Claudia Schiffer, wenn ihr Kleiderschrank aus allen Nähten platzt? Sie schafft sich einen neuen an - und zwar in Form eines Helikopter-Hangars

Claudia Schiffer

Als Supermodel hat man es nicht leicht, davon kann ein Lied singen: Jeder Designer träumt davon, dass sie seine neuesten Stücke trägt, und am Ende der Saison wandern die edlen Teile in den . Kein Wunder, wenn der irgendwann aus allen Nähten platzt.

Doch anstatt sich, wie vom praktisch veranlagten Ehemann angeregt, von einigen Stücken zu trennen, hat Lagerfeld-Muse Claudia das Problem auf weibliche Art gelöst: Sie hat sich einfach einen größeren Schrank besorgt - und zwar einen richtig bodenständigen in Form eines Helikopter-Hangars.

Wie die "Daily Mail" berichtet, ließ das Model auf seinem Anwesen im englischen Suffolk einen solchen zur wohl größten Kleiderkammer der Welt umfunktionieren: "In meinem Hubschrauber-Hangar sieht es aus wie einer Chanel-Boutique", erklärte sie begeistert. Doch nicht nur Claudias erstes Chanel-Kleid hat auf ihren Ländereien eine neue Unterkunft gefunden, auch das Valentino-Kleid von Schiffers Hochzeit mit ist dort untergebracht - wenn auch nicht Seite an Seite: denn die Luxusroben sind nach Designern sortiert.

Und damit die Haute Couture nicht feucht und muffig wird, ließ die 38-Jährige die Halle klimatisieren, ihre modischen Schätze zusätzlich für mehrere Millionen Euro versichern. Eine gute Begründung für ihre spleenige Aktion hat Claudia Schiffer auch schon gefunden: Sie möchte den gesamten modischen Fundus aus ihrem Hangar eines Tages an Töchterchen Clementine weitergeben - hoffentlich hat die Vierjährige Mamas schlanke Linie geerbt.

gsc

Star-News der Woche