Bettina Zimmermann:
© Wire Image Bettina Zimmermann:

Bettina Zimmermann: "Mode ist zum Austoben da!"

Bettina Zimmermann, Schauspielerin und Model über Mode und Männer

Bettina Zimmermann liebt Mode: Sie ist Testimonial von Comma; im März erscheint mit " Tropical Sunset" eine bunte Capsule Collection, die sie für das Label mitentworfen hat. Und sie kennt Berlin, wo sie wohnt, natürlich gut.

Doch beim großen Gala-Shooting lernte die Schauspielerin die Verbindung aus Mode und Berlin in neuen Schattierungen kennen. Glamour in der U-Bahn. Spektakuläre Mode an durchaus finsteren Orten. Atemlos zwischen den Verheißungen einer Nacht, jede Station atemberaubend.

Die Bilder machen Geschmack auf die am 15. Januar startende Mercedes-Benz Fashion Week mit all ihren Events, den Cocktailempfängen und Partys. "Ich werde mir auf jeden Fall die Schauen von Dawid Tomaszewski ansehen", sagt Bettina Zimmermann. "Und Schumacher. Und die Panorama Messe... " Tempo ist sie gewohnt. Neben ihren beruflichen Verpflichtungen (gerade drehte sie für die internationale Action-und-Law-Serie "Crossing Lines") ist die 36-Jährige allein-erziehende Mutter des vierjährigen Dylan.

Nachts in den Straßen von Berlin und in der U-Bahn - war das nach Ihrem Geschmack?

Es war super! Weil ich Berlin mit seinen Nachtschwärmern kenne, liebe und nicht missen möchte. Da sieht man ein Pärchen in Abendgarderobe in der U-Bahn neben jungen Menschen aus aller Welt sitzen, die von einer Party kommen. Einen Mann, der halb schläft, und im Hintergrund spielt ein Typ auf seiner Gitarre. Manchmal kitschig, manchmal surreal. Aber das ist generell easy hier: Man kommt rein in die Bahn, und die Leute gucken noch nicht einmal hoch.

Die Kleider, die Sie beim Shooting getragen haben, sind spektakulär...

Fashion: Bettina Zimmermann
© WireImage.comFashion: Bettina Zimmermann

Auf jeden Fall! Sie sind rough, edgy und unerwartet.

Zu einem Outfit tragen Sie einen Hut in Pumps-Form. Wäre das auch privat etwas für Sie?

Vielleicht eher zu Halloween. Aber ich fand ihn herrlich schräg. Die Stylistin hatte mich ganz vorsichtig gefragt, ob ich den aufsetzen würde. Was für eine Frage!

Mode ist für Sie...

... zum Austoben da! Der Kleiderschrank einer Frau sollte wie ein Spielplatz sein. Ich probiere viele Dinge aus, entdecke jeden Tag etwas Neues für mich. Ich liebe Vintage-Sachen - die besten kriegt man in New York, London und auch in Berlin. Und ich kombiniere gern, zum Beispiel ein Abendkleid mit einer alten Lederjacke, Boots zum Hippie-Sommerkleid.

Kann man Stil lernen?

Bestimmt kann man ein Gespür dafür entwickeln. Aber vor allem muss man wissen, dass Stil nichts mit Geld zu tun hat. Man kann auch viel Geld haben und keinen Stil besitzen. Es gibt mittlerweile tolle Möglichkeiten, sich mit wenig Geld richtig gut anzuziehen.

Welche Frauen bewundern Sie für ihren Geschmack?

Ganz klassisch natürlich Audrey Hepburn und Grace Kelly. Aber ich liebe auch Paradiesvögel wie Vivienne Westwood oder Patricia Field, die einen High-Class-Designstil haben. Oder Lady Gaga! Solche Frauen brauchen wir. Allerdings passt nicht jeder Modetrend zu jedem. Wenn man weiß, dass man nicht der Typ für Röhrenjeans ist, muss man sich da auch nicht reinzwängen.

Hat sich Ihr Stil verändert, seit Sie Mutter sind?

Nein, überhaupt nicht. Natürlich habe ich auf dem Spielplatz eher flache Boots an und keine Absätze. Und für die kalte Zeit kam die ein oder andere Outdoorjacke dazu.

Auch wenn Sie Berlin so sehr mögen - haben Sie manchmal Sehnsucht, aufs Land zu ziehen?

Ich hab ja in Berlin-Wilmersdorf eine gute Mischung: Ich habe einen Garten, bin aber nur einen Kilometer vom Ku'damm entfernt. Meinem Sohn kann ich das Grüne bieten, ich bin aber trotzdem in der Stadt. Ganz aufs Dorf zu ziehen kann ich mir im Moment nicht vorstellen. Von Berlin aus habe ich eine viel kürzere Anfahrtszeit zu beruflichen Terminen, und so bleibt mehr Zeit für die Familie. Außerdem kann ich jederzeit zu meinen Eltern aufs Dorf fahren, was ich dann immer sehr genieße.

Sie sind als Schauspielerin sehr gut beschäftigt, sind aber auch alleinerziehende Mutter eines kleinen Sohns. Wie funktioniert das?

Das ist nicht viel anders als bei anderen berufstätigen alleinerziehenden Müttern. Er geht in den Kindergarten und ich gehe arbeiten. Wenn ich länger weiter weg drehe, kommt er mit. Ich habe dann dort meist eine Wohnung. Oft sind meine Schwestern oder meine Mutter mit dabei und unterstützen mich.

Wie ist es für Ihren Sohn, dass seine Mutter keinen normalen Beruf hat?

Was heißt schon normal? Davon kriegt er nichts mit. Ich habe natürlich den Vorteil, dass nach einem Projekt nicht gleich wieder das nächste beginnt, also habe ich sehr viel Zeit für ihn. Vor allem im Winter wird wenig gedreht, da mache ich hauptsächlich Promotion- oder Synchronarbeiten. In dieser Zeit bin ich dann fast komplett für ihn da.

Was möchten Sie als Mutter vermitteln?

Kinder brauchen Strukturen, müssen aber auch lernen, spontan mit gewissen Situationen umzugehen. Die heute heranwachsende Generation erlebt alles von Anfang an viel intensiver, viel schneller. Es kostet viel Kraft, als Kind oder Jugendlicher da Schritt zu halten und seinen Platz zu finden. Ich denke, als Mutter ist es einem vor allem wichtig, den Kindern das Gefühl zu vermitteln, immer für sie da zu sein.

Stellen Sie sich Ihr eigenes Familienleben manchmal anders vor, komplett mit einem Mann?

Ich habe ja eine Familie! Bei uns ist immer was los. Gerade war eine meiner Schwesters am Wochenende da, jetzt kommen meine Eltern. Der Vater meines Kindes ist ja auch noch da, in dem Sinn bin ich also gar nicht alleinerziehend.

Es heißt, Sie hätten mit Kai Wiesinger einen Kollegen und guten Freund näher kennengelernt. Ich habe viele gute Freunde im Kollegenkreis. Nur weil man sich trifft, heißt das noch lange nichts. Was muss ein Mann anziehen, um Ihnen zu gefallen?

Er muss nicht modisch angezogen sein. Viel wichtiger ist, dass er sich wohlfühlt. Ich achte eher auf Stil im Bezug auf Manieren. Dreckige Fingernägel darf ein Mann nur haben, wenn er gerade im Garten gebuddelt hat. Übrigens hat Harald Schmidt die schönsten Männerhände, die ich je gesehen habe. Das weiß ich, seit ich das erste Mal in seiner Show saß.

Roland Rödermund

article
861118
"Mode ist zum Austoben da!"
Bettina Zimmermann:: "Mode ist zum Austoben da!" | GALA.DE
Bettina Zimmermann, Schauspielerin und Model über Mode und Männer
http://www.gala.de/beauty-fashion/fashion/bettina-zimmermann-mode-ist-zum-austoben-da_861118_225822.html
2013-01-14T13:31:11+0100
http://image.gala.de/v1/cms/9A/bettina-zimmermann-wi-w_5484813-portrait-04_top_square.jpg?v=7018045
heft, heftgeschichte, fashion, interview, bettina zimmermann,
beauty-fashion