BAFTA Awards

Kate & William feiern mit Hollywood-Stars

"La La Land" war der große Gewinner bei den BAFTA Awards. Das eigentliche Highlight war jedoch der Besuch von Prinz William und seiner Kate.

Prinz William und Herzogin Kate bei den 70. British Academy Film Awards in London

Prinz William und Herzogin Kate bei den 70. British Academy Film Awards in London

Mit ihrem Erscheinen setzten sie den 70. British Academy Film Awards die Krone auf. (34) und seine Frau Kate (35) verliehen der Preisverleihung in London, bei der auch zahlreiche Hollywood-Stars geladen waren, royalen Glanz. Trotz kalter Temperaturen ließ es sich Kate nicht nehmen, in einer schulterfreien Robe mit floralem Muster des britischen Designers über den roten Teppich zu schreiten. Ihr Mann, Prinz William, kam im eleganten schwarzen Smoking.

Ihre Sprösslinge George und Charlotte ließ das royale Ehepaar an diesem Abend verständlicherweise zu Hause. Dafür konnten sie die Preisverleihung in vollen Zügen zu zweit genießen und mischten sich unter die berühmten Gäste aus Hollywood. Unter anderem war (28) zu Gast, die für ihren Film "La La Land" als beste Hauptdarstellerin geehrt wurde. Aber auch (67) und (49) kamen ihrer Einladung nach. Beide waren nominiert, gingen am Ende aber leer aus.

Prinz William war übrigens nicht nur zum Vergnügen vor Ort. Seit 2010 ist er Präsident der British Academy Film Awards und überreichte in dieser Funktion dem US-amerikanischen Komiker (90, "Spaceballs") einen Ehrenpreis.

Die wichtigsten Gewinner im Überblick:

Bester Film: "La La Land" +++ Bester Regisseur: Damien Chazelle für "La La Land" +++ Bester Hauptdarsteller: in "Manchester by the Sea" +++ Bester Nebendarsteller: in "Lion" +++ Beste Nebendarstellerin: in "Fences" +++ Bester Nachwuchs-Star: .

Mehr zum Thema

Star-News der Woche