Armin Morbach und Toni Garrn
© PR Armin Morbach und Toni Garrn

Armin Morbach + Fashion Week Berlin Michalskys Top-Stylist

Während der Fashion Week in Berlin zeigten sich Schwarzkopf Haar- Experte Armin Morbach und sein Team in Hochform. Und nebenbei fand der Top-Stylist sogar noch Zeit für ein Backstage-Interview mit Gala.de

Gala: Sie sind nun schon für die vierte Fashion Week Stylingpartner: Hat sich die Fashion Week bereits verändert?
Ja, ich finde schon. Bei den ersten Malen war das Publikum internationaler. Natürlich sind die großen Shows von Michalsky, Hugo Boss und Joop Jeans immer gut besucht. Aber man muss auch jungen Labels eine Chance geben. Ich persönlich würde es begrüßen, wenn alle Shows in einer Location gezeigt würden. Dann bräuchte das Publikum nicht von Location zu Location zu eilen.

Bei der Fashionweek in Berlin stylte Armin Morbach erneut die Models für die Michalsky-Show
© PRBei der Fashionweek in Berlin stylte Armin Morbach erneut die Models für die Michalsky-Show

Gala: Welche Show ist für Sie - neben Michalsky - am spannendsten?

Zum Einen natürlich die Großen wie Hugo und Joop Jeans. Ich finde es toll, dass diese Shows in Deutschland gezeigt werden. Zum Anderen, bei den jungen Designern, die von Scherer Gonzáles und Basso & Brooks. Ich finde es wichtig, dass junge kreative Designer in Deutschland gefördert werden. Leider geht die Politik hier gerade in die falsche Richtung. Ich bin stolz auf die Talente, die wir in Deutschland haben.

Gala: Haben Sie bei einer großen Modenschau schon einmal eine richtige Panne erlebt?

Dass Models auf dem Laufsteg stürzen oder eine Show mit über einer Stunde Verspätung anfängt, das passiert überall, es gibt eben immer Ausrutscher. Aber das sind eigentlich keine Pannen. Dass Models erst 10 Minuten vor Beginn der Show Backstage ankommen, kann bei Frisuren mit Extensions schon schwierig sein, aber auch das hat geklappt.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 3