Armin Morbach + Fashion Week Berlin

Michalskys Top-Stylist

Während der Fashion Week in Berlin zeigten sich Schwarzkopf Haar- Experte Armin Morbach und sein Team in Hochform. Und nebenbei fand der Top-Stylist sogar noch Zeit für ein Backstage-Interview mit Gala.de

Armin Morbach und Toni Garrn

Armin Morbach und Toni Garrn

Gala: Sie sind nun schon für die vierte Fashion Week Stylingpartner: Hat sich die Fashion Week bereits verändert?
Ja, ich finde schon. Bei den ersten Malen war das Publikum internationaler. Natürlich sind die großen Shows von Michalsky, Hugo Boss und Joop Jeans immer gut besucht. Aber man muss auch jungen Labels eine Chance geben. Ich persönlich würde es begrüßen, wenn alle Shows in einer Location gezeigt würden. Dann bräuchte das Publikum nicht von Location zu Location zu eilen.

Bei der Fashionweek in Berlin stylte Armin Morbach erneut die Models für die Michalsky-Show

Bei der Fashionweek in Berlin stylte Armin Morbach erneut die Models für die Michalsky-Show

Gala: Welche Show ist für Sie - neben Michalsky - am spannendsten?

Zum Einen natürlich die Großen wie Hugo und Joop Jeans. Ich finde es toll, dass diese Shows in gezeigt werden. Zum Anderen, bei den jungen Designern, die von Scherer Gonzáles und Basso & Brooks. Ich finde es wichtig, dass junge kreative Designer in Deutschland gefördert werden. Leider geht die Politik hier gerade in die falsche Richtung. Ich bin stolz auf die Talente, die wir in Deutschland haben.

Gala: Haben Sie bei einer großen Modenschau schon einmal eine richtige Panne erlebt?

Dass auf dem Laufsteg stürzen oder eine Show mit über einer Stunde Verspätung anfängt, das passiert überall, es gibt eben immer Ausrutscher. Aber das sind eigentlich keine Pannen. Dass Models erst 10 Minuten vor Beginn der Show Backstage ankommen, kann bei Frisuren mit Extensions schon schwierig sein, aber auch das hat geklappt.

Während der Fashionweek in Berlin waren Armin Morbach und sein Stylisten-Team nonstop im Einsatz

Während der Fashionweek in Berlin waren Armin Morbach und sein Stylisten-Team nonstop im Einsatz

Designer, Visagisten und Hairstylisten - Wie bewerten Sie die Nachwuchsförderung bei der Fashion Week?

Junge Designer werden eher gefördert, dass finde ich auch super. Hair-Stylisten und Visagisten werden nicht gefördert oder es wird nicht publik gemacht. Jeder große Designer will natürlich die besten Stylisten haben und Stylisten müssen sich erst beweisen. Ich habe immer fünf junge Stylisten im Team dabei, die ich fördere. Ich bin es gewohnt mit Assistenten zu arbeiten und bilde somit dauernd Stylisten aus. Mich freut es, wenn es heißt, das ist ein super Team.

Die Deutsche Toni Garrn ist für Armin Morbachs "das Heißeste", was man derzeit auf dem Modelmarkt bekommt

Die Deutsche Toni Garrn ist für Armin Morbachs "das heißeste" Model auf dem Markt

Gala: Wer ist Ihr derzeitiges Lieblingsmodel? Und welches Model ist für sie gerade besonders hip (m/f)?

Toni ist mein absolutes Lieblingsmodel. Ich habe sie gerade für die Michalsky-Show gestylt. Sie ist das Heißeste, was man derzeit haben kann, absolut hip. Ich bin mit ihr befreundet und für mich gehört sie, wie , zu den schönsten Mädchen die ich kenne. Außerdem ist sie sehr kooperativ und es macht einfach Spaß mit ihr zu arbeiten. Ein anderes Mädchen, das gerade sehr hip ist, ist Iris von der Agentur Place. Sie ist fast alle Schauen gelaufen.

Gala: Gekrepptes Haar hält die britische Vogue für DEN Herbst/Winter-Haartrend. Sehen sie das auch so?

Gekrepptes ist definitiv ein Trend. Aber wenn man zu oft ein Kreppeisen benutzt, macht das das Haar kaputt. Ich kann hinter keinem Trend stehen, der das Haar ruiniert. Dieser Trend ist nur schön für Shootings oder Fashion-Shows. Er gehört auf die Bühne und hat im wahren Leben nichts zu suchen.

Voller Einsatz im Zeichen der Schönheit: Armin Morbach und ein Kollege aus seinem Team sorgen für den perfekten Look

Voller Einsatz im Zeichen der Schönheit: Armin Morbach und ein Team-Kollege sorgen für den perfekten Look

Gala: Sie sind nicht nur Schwarzkopf-Haarexperte, sondern vielseitig engagiert, bringen sogar eine Zeitschrift (TUSH) heraus. Worauf könnten Sie bei Ihrer Arbeit niemals verzichten?

Ich könnte niemals darauf verzichten, als Ausgleich zu meiner Arbeit im Privatleben einen sicheren Hafen zu haben. Wenn ich nach Hause komme und mein Freund ist da, weiß ich wieder was wirklich wichtig ist. Wenn mein Job es erlauben würde, würde ich mich gerne mehr sozial engagieren. Deshalb style ich auch immer noch real people, da weiß ich, dass ich einen Menschen glücklich mache. Man darf nie den Blick dafür verlieren, um was es im Leben wirklich geht.

Gala: Verraten sie uns Ihre eigenen Beauty-Must-haves?

Ich bin der schnellste Mann im Bad. Da ich von Natur aus nicht viele Haare auf dem Kopf habe, brauche ich alle zwei Tage einen Rasierer. Ein guter Duft ist mir wichtig, wie "Dior Sport" oder "Creed". Ich benutze eine Gesichtscreme von "Asop" und die Augencreme von "Diadermine Age ExCellium", meine Geheimwaffe gegen Augenringe und Schwellungen. Meine Bodylotion ist von "Dr. Hauschka". Wenn ich Auftritte habe, nehme ich die Wimperntusche für Männer von "Gaultier" und etwas Terracotta-Puder von "Guerlain", um frischer auszusehen.

Star-News der Woche