Kirsten Dunst

Sie steht zu ihren schiefen Zähnen

Kirsten Dunst trotzt dem Schönheitswahn: Sie steht zu ihren schiefen Zähnen und sieht überhaupt nicht ein, diese richten zu lassen.

Wenn es um Schönheitsmakel geht, kann Hollywood gnadenlos sein. Doch Schauspielerin Kirsten Dunst (33, "Fargo") trotzt dem Druck der Branche. Sie wird sich ihre schiefen Zähne keinesfalls richten lassen, wie sie im Interview mit "InStyle UK" verraten hat, dessen Cover der Mai-Ausgabe sie ziert.

Regisseurin (44, "The Bling Ring") habe ihr als 16-Jährige gesagt, sie solle niemals ihre Zähne verändern. Als dann als Mary-Jane in "Spider-Man" gecastet wurde, wollten ihr die Filmemacher eine Zahn-OP aufdrängen. Doch Dunst blieb standhaft. "Sie machen mich zu etwas Besonderem", habe sie ihnen erklärt. Zudem habe sie nie das Gefühl gehabt, jemand sein zu müssen, der sie nicht sei.

Glücklich mit ihrem Kollegen

So ergeht es ihr auch in ihrer Beziehung zu Schauspielkollege (31, "Tron: Legacy"). Die beiden sind seit 2012 ein Paar. Es sei ihre bisher längste Beziehung und sie funktioniere, erklärte sie im Interview schmunzelnd. bewundere an ihrem Freund vor allem seine Arbeitseinstellung und seine Wertvorstellungen. Er sei sehr sensibel und familienorientiert, wie sie selbst.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche