Yves Saint Laurent

Sucht-Potenzial

Parfum-Junkies aufgepasst! Einer der bekanntesten Duftklassiker der Welt bekommt eine kleine Schwester. Und die ist verdammt sexy

YSL - Belle d'Opium

YSL - Belle d'Opium

Eine Duftlegende wie "Opium"

ist so etwas wie ein extrem kostbarer, extrem behüteter Schatz - Klassiker mit einer solchen Halbwertszeit sind eine Seltenheit. 1977, als es auf den Markt kam, sorgte das mit dem provozierenden Namen für einen Skandal: In Paris gingen Anti-Drogen-Organisationen sogar auf die Straße, um gegen das Duft-Suchtmittel zu protestieren.

Das neue YSL-Testimonial, die Schauspielerin Mélanie Thierry, 29, gehört in Frankreich zu den beliebtesten Jungstars. Ihre Kamer

Das neue YSL-Testimonial, die Schauspielerin Mélanie Thierry, 29, gehört in Frankreich zu den beliebtesten Jungstars. Ihre Kamerapräsenz und Ausstrahlung ist anmutig, geheimnisvoll und unglaublich sexy.

Unter PR-Gesichtspunkten war es ebenfalls genial, dass die "Opium"-Launch-Party im New Yorker "Studio 54" mit seinem Coming-out kombinierte. Und den Event mit Gästen wie , Cher und garnierte. 33 Jahre dauerte es, bis man in beschloss, diesen Mythos neu aufzuladen.

"Belle d'Opium" ließ YSL von zwei der besten Nasen der Welt entwickeln: Alberto Morillas und Honorine Blanc verbuchen Erfolge wie "CK one", "Flower by Kenzo" und "Splash Pear". Für die Kampagne verpflichtete das Modehaus die französische Schauspielerin Mélanie Thierry, einen Star-Choreographen, einen Top-Regisseur und ein cooles Fotografenduo. Gekrönt wurde der Launch von einer Celebrity-Party in New York. Yves hätte das sicher gefallen ...

Es brauchte erst ein staatliches Gutachten, bis Yves Saint Laurent den Skandal-Duft in den USA lancieren durfte. 1978 feierte er

Es brauchte erst ein staatliches Gutachten, bis Yves Saint Laurent den Skandal-Duft in den USA lancieren durfte. 1978 feierte er den Launch mit vielen Stars bei einer ausgelassenen chinesischen Party im legendären "Studio 54".

Star-News der Woche