Wenn ein Promi mal kein Skandälchen, keine Liebes-Affäre oder keine großartigen Ankündigungen hat, womit er Schlagzeilen machen kann, dann schafft er es manchmal noch mit einem Tattoo. Tattoos sind nämlich längst nichts mehr nur für Rockstars. Mittlerweile ziert fast jede Promi-Haut ein paar Tinten-Blümchen, Sterne oder etwas Persönliches mit Bedeutung.

Star-Tattoos sind häufig interessant, denn sie stammen aus einer besonderen Phase im Leben. Manche Stars bereuen ihre Tattoos aus vergangenen Tagen oder versuchen es, irgendwie zu retten. So zum Beispiel Johnny Depp, der sich aus Liebe zu seiner einstigen Freundin Winona Ryder "Winona Forever" auf den Oberarm tätowieren ließ. Das Paar trennte sich in den frühen 90ern, und ein paar Jahre später stand nur noch "Wino forever" an dieser Stelle. Auch für tätowierte Stars sind Trennungen schmerzlich.

Star-Tattoo ist nicht nur Tattoo

Manchmal kann ein Star-Tattoo aber nicht nur einfach ein Bild sein, was einem unter die Haut gestochen wurde. Manche Stars ziehen aus einem Tattoo einen kleinen Mehrwert. So zum Beispiel Heidi Klum, die plötzlich mit einem kleinen V an ihrem Ringfinger über den roten Teppich stolzierte und damit mit Gerüchten um das Liebes-Wirrwarr zu ihrem Vito aufräumen und ihre Liebe klarstellen wollte.

Star-Tattoos faszinieren uns immer wieder, auch die Geschichten die dahinter stecken. Daher ist es für viele Stars auch auf instagram eine Like-Goldgrube, das perfekte Bild ihres neuen oder alten Tattoos.