Sharon Stone

Schön geschnippelt?

Sharon Stone zeigte sich in Beverly Hills mit verdächtigen blauen Flecken unter den Augen

Sharon Stone

wurde am Donnerstag (21. Januar) mit zwei verdächtigen blauen Flecken unter den Augen gesichtet. Ist die Schauspielerin etwa unter die gegangen? Wohl kaum. Näher liegt, dass sich das immerjunge Sexsymbol unters Messer gelegt hat, wenngleich sie diese Vermutung seit Jahren abstreitet.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Gut, wirklich natürlich war der Look von "Baywatch"-Star Pamela Anderson nie. Im Jahr 2000 hatte sie aber wenigstens noch sympathische Züge und ein natürliches Lachen.
Eine Frau, ein Look: Pamela Anderson 2012 mit ihren typischen Markenzeichen. Auftoupierte, blonde Mähne, stark akzentuierte Smokey-Eyes und die Haut kräftig gebräunt.
Bei den Filmfestspielen in Cannes 2017 erschreckt Kult-Playmate Pamela Anderson dagegen Fans und Fotografen mit ihrem "neuen" Look. Glanzstellen weisen auf massiven Botoxeinsatz hin, doch vor allem die Mimik der Amerikanerin hat keinerlei Ähnlichkeit mehr mit ihrem früheren Ich.
An der Seite ihres damaligen Ehemannes Lothar Matthäus sieht Liliana Nova 2007 noch natürlich und hübsch aus. Das aufstrebende Model zeigt sich gern mit perfektem Make-up und in Glamourroben.

268

"Unsere Gesichter verändern sich, wenn wir älter werden. Wenn Du versucht, an deinem jungen Aussehen festzuhalten, wirst Du irgendwann daran verzweifeln. Ich mag mich, wie ich jetzt bin. Ich habe nie etwas mit mir machen lassen, kein Lifting, kein Botox, keine Unterspritzungen", sagte die 51-Jährige jüngst in einem Interview.

Offen zeigen wollte Sharon Stone ihre blauen Flecken in der Öffentlichkeit dann aber doch nicht: Als sie die Fotografen entdeckte, zog sie ihren XXL-Schlapphut tief ins Gesicht, setzte sich eine große dunkle Sonnenbrille auf die Nase und eilte schnellen Schrittes davon ... in die nächste Arztpraxis!

jgl

Star-News der Woche