Sienna Miller.
© Getty Images Sienna Miller.

Selbstbräuner Alles nur Fake?

Nicht Jede hat so einen schönen Bronze-Glow wie Sienna Miller. Kein Problem, denn ein gut gefälschter Bronzeton ist das Accessoire dieses Sommers. Mit neuen Technologien gelingt das Finetuning für jeden Typ

Urlaubs-Appeal to go:

Selbstbräuner bringen die Haut innerhalb weniger Stunden sonnig zum Strahlen. Der Farbkünstler in diesen Cremes, Gelen und Sprays ist ein synthetischer Zucker: DHA (Dihydroxyaceton), der mit den Eiweißen in der obersten Hautschicht reagiert. Ob ein Porzellanteint sich nur sanft färbt oder richtig dunkel wird, lässt sich über das DHA steuern. Je höher dessen Konzentration im Bräunungsprodukt (die Spanne reicht von zwei bis acht Prozent), desto intensiver der Effekt.

Neu entwickelte Produkte (etwa von Clarins) enthalten zusätzlich Erythrulose, einen Wirkstoff, dessen braun-rötlicher Farbton das vom DHA gebildete gelbliche Pigment ausgleicht und so für eine besonders natürliche Bräune sorgt. Wer also genau hinsieht, findet den passenden Ton aus der Tube!

Dauerauftrag.
© Jürgen GosslarDauerauftrag.

Tonträger, die bis zu einer Woche treu bleiben

. 1 Karamellzauber und Anti-Aging für den Teint: "Capture Total Anti-Aging Activator", drei Prozent DHA-Anteil (von Dior, 50 ml, ca. 102 Euro) 2 Leichte Textur für den Einsatz im Gesicht und am Körper: "Nivea Sun Selbstbräunungsgel", fünf Prozent DHA-Anteil (von Nivea, 150 ml, ca. 10 Euro) 3 Luxuriöser Sonnenteint mit UV-Schutz und köstlichem Duft: "Mousse Exquise Auto-Bronzante SPF 15", bis zu fünf Prozent DHA-Anteil (von Clarins, 125 ml, ca. 30 Euro) 4 Tönende Pflege mit Aprikosenextrakt und Karamell: "Ambre Solaire Samtweiches Selbstbräunungsgel", fünf Prozent DHA-Anteil (von Garnier, 100 ml, ca. 8 Euro).

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2