Renée Zellweger

Hat sie wieder etwas machen lassen?

Auf der Promotour rund um ihren Film "Bridget Jones' Baby" wirkte Renée Zellweger manchmal erschöpft und ziemlich abgespannt. Wie hat sie es geschafft, jetzt mit so einem jugendlich-prallen Teint zu glänzen?

Renée Zellweger

Hat Renée Zellweger wieder etwas machen lassen?

Das ist die Frage, die sich vielen Fans sofort stellt, wenn sie die neuesten Bilder der erfolgreichen Schauspielerin gesehen haben. Trotz des anstrengenden Fluges nach wirkte die 47-Jährige fast jugendlich-frisch, wie sie fröhlich strahlend den Fans und Fotografen auf dem "Narita International Airport" am Mittwoch (19. Oktober) zuwinkte.

Anfang September haben wir sie bei der Filmpremiere in Berlin noch ganz anders wahrgenommen. Doch diese scheinen wie ausgebügelt:

Der Premierenrummel hat seine Spuren hinterlassen: Am 7. September wirkte die Haut von Renée Zellweger noch gestresst, ihr Gesichtsausdruck war angespannt. Am 19. Oktober hatte die amerikanische Schauspielerin bei der Ankunft in Tokyo einen prallen Teint, einen tollen Glow und entspannte Gesichtszüge.

Der Premierenrummel hat seine Spuren hinterlassen: Am 7. September wirkte die Haut von Renée Zellweger noch gestresst, ihr Gesichtsausdruck war angespannt. Am 19. Oktober hatte die amerikanische Schauspielerin bei der Ankunft in Tokyo einen prallen Teint, einen tollen Glow und entspannte Gesichtszüge.

Welches Facial macht sie so frisch und glatt?

Einige Zeit ist vergangen und Renée Zellweger hat sich offensichtlich behandeln lassen. Ob sie sich für die Glättung der Falten Botox hat spritzen lassen oder aber Hyaluronsäure - oder ob sie ein anderes, zeitgemäßes Facial genossen hat, was ihre Zeit rundum mit Feuchtigkeit versorgt hat, aufgepolstert hat und diesen jugendlich-frischen Appeal verliehen hat, das weiß nur sie selbst.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Gut, wirklich natürlich war der Look von "Baywatch"-Star Pamela Anderson nie. Im Jahr 2000 hatte sie aber wenigstens noch sympathische Züge und ein natürliches Lachen.
Eine Frau, ein Look: Pamela Anderson 2012 mit ihren typischen Markenzeichen. Auftoupierte, blonde Mähne, stark akzentuierte Smokey-Eyes und die Haut kräftig gebräunt.
Bei den Filmfestspielen in Cannes 2017 erschreckt Kult-Playmate Pamela Anderson dagegen Fans und Fotografen mit ihrem "neuen" Look. Glanzstellen weisen auf massiven Botoxeinsatz hin, doch vor allem die Mimik der Amerikanerin hat keinerlei Ähnlichkeit mehr mit ihrem früheren Ich.
An der Seite ihres damaligen Ehemannes Lothar Matthäus sieht Liliana Nova 2007 noch natürlich und hübsch aus. Das aufstrebende Model zeigt sich gern mit perfektem Make-up und in Glamourroben.

268

Es ist allerdings auch nicht einfach, wenn eine Schauspielerin wie auch in Wirklichkeit so wirken möchte, wie auf dem Filmplakat.

Anti-Aging + Pflege

Beauty-Tricks der Stars

Den besten Anti-Aging-Tipp habe sie von ihrer Mutter gelernt, verriet die 43-jährige Molly Sims im Interview mit der US-"InStyle". "Starte im Süden und arbeite dich in den Norden rauf" - eine Weisheit, die sich auf das Auftragen der Feuchtigkeitspflege bezieht. Viele Frauen vergessen nämlich ihren Hals mit einzucremen. 
Hinter Catherine Zeta-Jones tollem, frischen Teint steckt ein einfaches und kostengünstiges Geheimnis: Arganöl. Das reichhaltige Öl versorgt die Haut optimal mit wichtigen Wirkstoffen und schützt vor fiesen Fältchen. "Ich tränke mein Gesicht darin", verriet die Schauspielerin ihren liebsten Beauty-Trick.
Ihre kühle, makellose Eleganz ist das Markenzeichen von Cate Blanchett. "Oliven- und Macadamiaöle sind wunderbar für den Teint", ist sich die Australierin sicher. Unter der Dusche aufgetragen oder als selbstgemachtes Körperpeeling mit Meersalz und Grapefruitsaft bewirken die reichhaltigen Öle wahre Wunder.
Der Schönmacher-Trick von Hollywood-Liebling Sandra Bullock klingt im ersten Moment ein wenig merkwürdig. Um Falten vorzubeugen, trägt sie Hämorrhoiden-Salbe unter ihren Augen auf. Soviel zum Thema: Zart wie ein Baby-Popo.

13

Star-News der Woche