Popstars - Girls forever Tränenreiche Typveränderung

Zum Start der zweiten Workshopwoche bei "Popstars - Girls forever" stand für die Mädchen ein Besuch beim Haarspezialisten an. Doch der verlief nicht ohne Zwischenfälle

Ob "Popstars", "X-Factor" oder "Germany's Next Topmodel": Wer es in Deutschlands Castinglandschaft zu etwas bringen, will muss sich dem gängigen Schönheitsideal beugen. Da ist ein Friseurbesuch inklusive umfassender Typveränderung mittlerweile unvermeidbar.

So auch in der aktuellen "Popstars"-Staffel, die diesmal unter dem Motto "Girls forever" läuft: Zum Start der zweiten Workshopwoche stand für die Mädchen ein Besuch beim Haarspezialisten an. Und der verlief - wie eigentlich immer bei Formaten dieser Art - nicht ohne tränenreiche Szenen. "Ich weiß, dass ich mir die Haare nicht abschneiden lasse. Ich bin jetzt schon traurig, wenn ich daran denke, dass ich mich gleich von allen verabschieden muss", versicherte die 26-jährige Kandidatin Claudia.

Doch nicht alle "Popstars"-Anwärterinnen verzweifelten an der optischen Veränderung. "Die größte Überraschung für mich war Katrin", erzählt Jurymitglied und "Die Happy"-Frontfrau Marta Jandová. "Sie hat geweint und geweint, die Haare wurden kürzer und kürzer. Am Ende steht sie vor dem Spielgel, spielt mit ihrem Gesicht, die Augen strahlen und sie sagt: 'Ich seh so geil aus'!"

Ob sich der Gang zum Friseur auch auszahlt, ist für die Mädchen aber erstmal unklar. Noch ist nicht entschieden, wer es am Ende tatsächlich in die Band schafft. Wer sich die Typveränderung der Mädchen trotzdem nicht entgehen lassen will: Die nächste Folge von "Popstars - Girls forever" ist am 30.September um 20.15 Uhr auf Pro7 zu sehen.

aze