Oscar-Look: Eddie Redmayne
© PR Eddie Redmayne

Oscar-Look Eddie Redmayne in "The Danish Girl"

Wie stark Make-ups und Frisuren Filme prägen können, führen uns Oscar-Anwärter wie Eddie Redmayne vor. GALA zeigt, was hinter dem Zauber steckt

Schau dir das leuchtende leuchtende Make-up auf den Gemälden an, riet Regisseur Tom Hooper seiner Maskenbildnerin Jan Sewell als sie sich an die Arbeit zu "The Danish Girl" machten. Wunderschön intensive Rouge- und Lippenstift-Töne hatte die dänische Künstlerin Gerda Wegener verwendet, um ihren Ehemann Einar auf den Bildern zur Frau werden zu lassen. Doch nicht nur auf diesen wurde Einar zu Lili Elbe. Als einer der ersten Menschen überhaupt, unterzog er sich Anfang der Dreißigerjahre einer Geschlechtsumwandlung.

Um diese komplexe Verwandlung glaubhaft auf die Kinoleinwand zu bringen, schminkte Jan Sewell Hauptdarsteller Eddie Redmayne interessanterweise zunächst nicht weiblicher, sondern männlicher! "Mit Highlighter und verschiedenen dunkleren Foundation-Nuancen habe ich Eddies gesamte Gesichtsstruktur und besonders seine Kieferpartie schattiert. Seine feinen Züge wirken dadurch in den Szenen als Einar kantiger und härter. So konnte ich den Übergang zu Lili besser veranschaulichen", verrät Jan Sewell.

Oscar-Look: 1. "Rougepinsel Nr. 13" von Jacks Beauty Line, ca. 43 Euro, z. B. über www.douglas.de; 2. Kosmetiktasche "Kerrington" von Tory Burch, ca. 130 Euro, z. B. über www.net-a-porter.com; 3. "Eyestudio Lasting Drama Gel Eyeliner" mit Pinsel von Maybelline New York, ca. 9 Euro; 4. "Lips & Boys – Nr. 69 Eddie" von Tom Ford Beauty, ca. 32 Euro, z. B. über www.breuninger.de
© PR1. "Rougepinsel Nr. 13" von Jacks Beauty Line, ca. 43 Euro, z. B. über www.douglas.de; 2. Kosmetiktasche "Kerrington" von Tory Burch, ca. 130 Euro, z. B. über www.net-a-porter.com; 3. "Eyestudio Lasting Drama Gel Eyeliner" mit Pinsel von Maybelline New York, ca. 9 Euro; 4. "Lips & Boys – Nr. 69 Eddie" von Tom Ford Beauty, ca. 32 Euro, z. B. über www.breuninger.de

Eine weitere zunächst überraschende Idee brachte Eddie Redmayne selbst ein: "Eine Transfrau, mit der ich mich bei der Vorbereitung zum Film angefreundet habe, erzählte mir, dass es während des Übergangs eine Phase gab, die sie als Hyperfeminisierung bezeichnet: Du lernst gerade erst Make-up kennen und verwendest anfangs zu viel davon." Entsprechend schminkte Sewell den Schauspieler in der ersten Szene, in der Einar als Lili auftritt, zwar stärker als in allen anderen, die danach kommen, aber dennoch nicht übertrieben. "Wir wollten, dass Eddie wirklich weiblich aussieht und nicht wie ein Mann, der Make-up trägt. Das Weibliche ist ja von Beginn an in ihm." Besonders schön sichtbar macht die mehrfach ausgezeichnete Sewell diesen Aspekt, indem sie die Sommersprossen des 34-jährigen Briten Eddie Redmayne nie unter einer Grundierung versteckt, sondern immer durchblitzen lässt.