Oktoberfest 2017

Oktoberfest: Das muss in die Handtasche

Auf dem Oktoberfest sind große Handtaschen verboten. Diese Essentials passen in jede noch so kleine Trachtentasche.

Was Monica Ivancan wohl in ihrem kleinen Täschchen dabei hat?

Was Monica Ivancan wohl in ihrem kleinen Täschchen dabei hat?

Wie bereits 2016 sind auch dieses Jahr Rucksäcke und Taschen mit einem Volumen über drei Liter auf dem Oktoberfest verboten. Ausnahmen gibt es nur in Einzelfällen. Weitaus praktischer sind sowieso kleine Trachtentaschen: Sie runden den Wiesn-Look stilvoll ab und trotz wenig Stauraum bieten sie Platz für das Nötigste. Denn auf dem Festgelände herrscht großes Gedränge und auch auf der Bierbank wird es gern mal eng. Doch was sollte die Wiesn-Besucherin dabei haben?

Desinfektionsmittel

Die Hände kommen bei einem Oktoberfest-Besuch mit allerhand in Berührung. Wenn die Finger von einer verschütteten Maß Bier klebrig sind oder man sich nach zu viel Händeschütteln unwohl fühlt, ist ein kleines Desinfektionsmittel genau richtig. Auch hinsichtlich der hoch frequentierten Toiletten und überfüllten U-Bahnen zum Festgelände lohnt es sich, ein Hygienespray im Mini-Format einzupacken.

Maßkrugband

An einem Wiesn-Tisch finden gerne mal bis zu zwölf Personen Platz. Um das eigene Getränk zwischen all den Krügen nicht aus den Augen zu verlieren, ist ein Maßkrugband genau das Richtige. So verhindert man auch, dass sich andere einen Schluck aus der Maß genehmigen. Mit hübschen Mustern oder einem witzigen Spruch verziert, wird das Band sogar zum schicken Accessoire und sorgt mit Sicherheit für Gesprächsstoff am Tisch.

Make-up

Das Make-up muss an einem langen Oktoberfest-Tag so einiges aushalten. Weil in der Handtasche aber nicht viel Platz ist, sollte man wirklich nur das Nötigste für kleine Touch-ups zwischendurch einpacken: Dazu gehören Puder (mit Quaste!) oder Blotting Paper, um den Teint zu mattieren und Lippenstift, der sich auch als Rouge zweckentfremden lässt.

Haarnadeln

Schicke Flechtfrisuren gehören zum Oktoberfest wie Bier und Brezen. Doch durch stundenlanges Getanze auf der Bierbank wird die Frisur im Laufe des Tages häufig in Mitleidenschaft gezogen - von der Hitze im Zelt ganz zu schweigen! Wer dem Wirrwarr auf dem Kopf Herr werden möchte, sollte einige Haarklammern auf Reserve dabei haben. Falls noch Platz in der Tasche ist, ist man auch mit einem Mini-Haarspray und einer klappbaren Bürste gut beraten. Tipp: Wer mit der Mädelsclique unterwegs ist, kann die Haarutensilien auf mehrere Taschen verteilen!

Powerbank

Ein Foto für Instagram, ein paar Videoclips für Snapchat und zwischendurch googelt man noch die nächstgelegene U-Bahn-Station oder die beste After-Wiesn-Location: Für viele ist das Smartphone auf dem Oktoberfest unerlässlich. Problematisch wird es allerdings, wenn der Akku nach wenigen Stunden schon schwächelt. Doch wozu gibt es praktische Powerbanks? Häufig sind sie nur so groß wie ein herkömmlicher USB-Stick und passen somit in jede Tasche.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche