Courteney Cox

Die Schauspielerin will wieder natürlicher aussehen

Ihr Gesicht sah durch Beautyeingriffe immer maskenhafter aus. Das wollte Courteney Cox nicht mehr hinnehmen und machte die Behandlungen rückgängig. Darüber spricht die 53-Jährige nun ganz offen - und über ihren Kinderwunsch 

Courteney Cox im Jahr 2015

Courteney Cox im Jahr 2015

Sie war unglücklich mit ihrem Aussehen, deshalb hat die Beautyeingriffe an ihrem Gesicht rückgängig machen lassen. Das verriet die Schauspielerin dem Magazin "New Beauty". "Ich habe alle Filler auflösen lassen. Jetzt ist alles absolut natürlich. Ich fühle mich besser, weil ich wie ich selbst aussehe", sagte die 53-Jährige im Interview.

Courteney Cox: "Ich sah künstlich aus"

Eigentlich wollte sie mit den Eingriffen den Alterungsprozess aufhalten. "Die Dinge verändern sich. Alles sackt nach unten. Ich habe versucht, das zu verhindern, aber das führte dazu, dass ich künstlich aussah." Auf Fotos aus dem Jahr 2015 wirkt ihre Mimik besonders maskenhaft. "Man braucht Bewegung im Gesicht, besonders bei einer Haut wie meiner. Das sind keine Falten, das sind Lachfältchen. Ich musste er lernen, diese Bewegungen zu akzeptieren und realisieren, dass Filler nicht meine Freunde sind."

Aussehen ist nicht das Wichtigste

Hollywoods Beautydruck hat sie in erster Linie zu den Eingriffen veranlasst. "Ich bin damit aufgewachsen, zu denken, dass Aussehen das wichtigste ist. Dass ich so lange okay bin, so lange ich okay aussehe. So habe ich mir den Ärger eingehandelt."

Nach und nach ließ Courteney Cox immer mehr Behandlungen an ihrem Gesicht vornehmen. "Und plötzlich hast du eine Schicht über der anderen. Man merkt es zuerst nicht, weil es schrittweise passiert. Bis du feststellst: 'Verdammt, das sieht nicht richtig aus.' Und auf Bildern wirkt es schlimmer als in echt."

Cox will mit 53 noch mal Mutter werden

Erst eine Freundin habe sie aufmerksam gemacht, wie künstlich ihr Gesicht tatsächlich wirkte. "Ich dachte, ich habe ja seit sechs Monaten gar nichts machen lassen. Ich hab's einfach nicht realisiert."

Courteney Cox hat sich von ihren Fillern verabschiedet.

Courteney Cox hat sich von ihren Fillern verabschiedet.


Auch wenn Courteney Cox mittlerweile keine Hautfiller mehr im Gesicht hat, wirkt die ehemalige "Friends"-Darstellerin deutlich jünger als sie ist. Und so fühlt sie sich offenbar auch. Die Mutter einer 13-jährigen Tochter könnte sich sogar vorstellen, durch Eizellenspende mit ihrem Freund Johnny McDaid, 40, noch ein Kind zu bekommen.

"Ich würde sehr gern jetzt noch ein Baby haben", sagte sie dem Magazin. "Ich könnte mir die Eizelle von jemand anderem einsetzen lassen. Ich wäre wahrscheinlich eine der Ältesten, aber ich würde es gern mit Johnny machen." 

Courteney Cox, Johnny McDaid

Courteney Cox, Johnny McDaid


20 Jahre "Friends"

So sehen die Darsteller heute aus!

Jennifer Aniston - "Rachel Karen Green"
Jennifer ANiston ist die wohl erfolgreichste Seriendarstellerin die "Friends" hervorgebracht hat, ihre Filmografie ist lang und auch als Produzentin und Regisseurin hat sie sich einen Namen gemacht.
Matt LeBlanc - "Joseph "Joey" Francis Tribbiani"
Nach "Friends" spielte Matt LeBlanc seine Rolle des "Joey" im gleichnamigen aber erfolglosen Spin-Off weiter. Zur Zeit laufen die Dreharbeiten für die vierte Staffel der Sitcom "Episodes", in der LeBalnc eine fiktionalisierte Version seiner selbst spielt.

13


Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Mitte der Neunziger lernten sich Phil Collins und die damals Anfang 20-jährige Schweizerin Orianne Cevey kennen und lieben. 1999 folgte die Hochzeit und 2008 die für Phil Collins sehr teure Scheidung von 33 Millionen Euro. Mittlerweile sind die beiden tatsächlich wieder ein Paar, äußerliche Veränderungen eingeschlossen.
Älter geworden sind Phil Collins und Orianne beide, nur jeder auf seine Weise. Wo man ihm die nicht so angenehmen letzten Jahre nach persönlichen Rückschlägen und Alkoholsucht ansieht, fällt bei ihr eher die Botox-gepolsterte Haut, die prallen Lippen und die plötzlich niedlichere Nase auf. Da ließe sich ja vermuten, wo ein Teil der rekordverdächtigen Scheidungssumme hingeflossen ist. Sehr glücklich miteinander seien die beiden aber wieder.
Frech, emanzipiert und ganz schön verrucht: Stockard Channing begeisterte 1978 als Betty Rizzo im Kultfilm "Grease". Ihr "Pink Lady Look" inspirierte eine ganze Generation von Frauen.
Noch im Jahr 1999 lachte Stockard Channing auf ihre berühmte, verschmitzte Art und Weise. Das Hautbild ist zu diesem Zeitpunkt ganz ebenmäßig und einige süße Lachfalten umspielen ihre Augen.

302


Natalie Portman: Beautyeingriff trotz Schwangerschaft?

Wir hätten die 35-jährige Schauspielerin kaum wiedererkannt. Denn beim legendären Oscar-Lunch in Beverly Hills sah sie ziemlich verändert aus und das lag nicht an ihrer XL-Babykugel.


Mehr zum Thema

Star-News der Woche