Nicole Kidman + Reese Witherspoon

Hier trifft Botox auf Natürlichkeit

Nicole Kidman steckte lange in der Botox-Falle. Die Folgen sieht man - besonders neben der unbehandelten Reese Witherspoon - heute noch

Nicole Kidman + Reese Witherspoon

Bei der Premiere ihrer neuen gemeinsamen Serie "Big Little Lies" zeigten sich Reese Witherspoon und Nicole Kidman wieder einmal von ihrer allerschönsten Seite: Nicole erschien in einer bodenlangen Volant-Robe von Altuzarra, Reese glänzte in einem Pailletten-Kleid von Elie Saab. Die zwei Frauen sahen einfach umwerfend aus.

Reese strahlt, Nicole strengt sich an

Ein großer Unterschied zwischen den beiden wurde dennoch ganz schnell ersichtlich. Vor allem aber als sie damit begannen, Selfies von sich zu schießen. Während Reese Witherspoon ihr ansteckendes Lachen Richtung Smartphone-Linse warf, quälte sich Nicole Kidman ein eingefrorenes Lächeln ab. 

Besonders neben der Frohnatur Reese Witherspoon sieht man Nicole Kidman die Beauty-Eingriffe an.

Besonders neben der Frohnatur Reese Witherspoon sieht man Nicole Kidman die Beauty-Eingriffe an.


Eine Mimik, die Botox spricht

Klar, Frau Kidman ist schon lange bekannt dafür, dass sie keinen Bogen um den Beauty-Doc macht. Immer und immer wieder hat sie in der Vergangenheit versucht, optisch für immer jung zu bleiben. Doch neben der äußert natürlichen Reese fällt ihre (noch immer) versteinerte Miene gleich doppelt so extrem auf.

Schade eigentlich, hat die "Eyes Wide Shut"-Darstellerin doch gar kein Botox nötig. Hoffentlich sieht sie das ganz bald ein und lässt die Finger von dem Anti-Aging-Gift.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Mitte der Neunziger lernten sich Phil Collins und die damals Anfang 20-jährige Schweizerin Orianne Cevey kennen und lieben. 1999 folgte die Hochzeit und 2008 die für Phil Collins sehr teure Scheidung von 33 Millionen Euro. Mittlerweile sind die beiden tatsächlich wieder ein Paar, äußerliche Veränderungen eingeschlossen.
Älter geworden sind Phil Collins und Orianne beide, nur jeder auf seine Weise. Wo man ihm die nicht so angenehmen letzten Jahre nach persönlichen Rückschlägen und Alkoholsucht ansieht, fällt bei ihr eher die Botox-gepolsterte Haut, die prallen Lippen und die plötzlich niedlichere Nase auf. Da ließe sich ja vermuten, wo ein Teil der rekordverdächtigen Scheidungssumme hingeflossen ist. Sehr glücklich miteinander seien die beiden aber wieder.
Frech, emanzipiert und ganz schön verrucht: Stockard Channing begeisterte 1978 als Betty Rizzo im Kultfilm "Grease". Ihr "Pink Lady Look" inspirierte eine ganze Generation von Frauen.
Noch im Jahr 1999 lachte Stockard Channing auf ihre berühmte, verschmitzte Art und Weise. Das Hautbild ist zu diesem Zeitpunkt ganz ebenmäßig und einige süße Lachfalten umspielen ihre Augen.

302


Mehr zum Thema

Star-News der Woche