Naomi Campbell Da geht ihre Frisur baden

Auch Models sehen nicht immer perfekt aus: Naomi Campbell gab beim Baden in Thailand den Blick auf ihren kahlen Haaransatz frei

Naomi Campbell urlaubt derzeit mit ihrem Milliardärsfreund Vladislav Doronin im thailändischen Phuket. Bei Temperaturen um die 35 Grad kühlen sich die beiden nur allzugerne im Andamanischen Meer ab. Doch einem aufmerksamen Fotografen gelang nun ein besonderer Schnappschuss.

Als das Supermodel aus dem Wasser auftauchte, war ihr Haarteil verrutscht und gab so den Blick auf die vielen kahlen Stellen an ihrem Haaransatz frei. Das konnten auch die paar nassen Ponyfransen, die der 38-Jährigen ins Gesicht hingen, nicht mehr kaschieren.

Bereits seit mehreren Jahren ist bekannt, dass Naomi unter Haarausfall leidet - vermutlich durch das viele Frisieren für Fotoaufnahmen und Catwalk-Auftritte - und daher gerne auf Perücken oder künstliche Haarteile zurückgreift.

Glücklicherweise konnte der kleine Faux Pax die Laune des Models, das für ihre Ausraster bekannt ist, nicht trüben. Munter planschte Naomi Campbell auch mit verrutschtem Haarteil einfach weiter.

jgl