Matte Lippen

Ein zauberhafter Kussmund

Es muss nicht immer glänzen, um glänzend zu sein: Matte Lippen liegen voll im Trend

Ein feucht-glänzender Mund sieht großartig aus - verführerisch, sexy und weiblich. Aber an stressigen Tagen will man nicht noch jede Stunde daran denken müssen, die Lippen nachzuziehen und wenn es draußen windig ist, scheint der Lip Gloss die Haare anzuziehen wie das Licht die Motten. Wie praktisch, dass matte Lippen sich zu einem der angesagtesten Trends mausern. Von unauffälligen Nude-Tönen bis zu tiefem Rot, kann ein matter Mund jedem Teint schmeicheln, wenn er richtig geschminkt wurde. Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt.

Peelen

Wir alle wissen, wie wichtig ein regelmäßiges Peeling für das Gesicht ist, um dem Make-up eine ordentliche Grundlage zu bieten. Das Gleiche gilt für die Lippen. Tote Hautzellen wollen sanft abgeschrubbt werden. Wer gerade kein Lippen-Peeling (beispielsweise von Lush) zu Hand hat, kann zu seiner nassen Zahnbürste greifen und mit dieser sanft über die Lippen gehen. Das sorgt dafür, dass der matte Lippenstift nicht an toten Hautzellen kleben bleibt und Ihr Mund wie ausgedörrt aussieht.

Feuchtigkeit

Auch, wenn ein matt geschminkter Mund gerade keinen glänzenden Look bieten soll, müssen Sie dennoch darauf achten, dass Ihre Lippen top gepflegt - also voll und mit Feuchtigkeit versorgt - sind. Tragen Sie einen nährstoffreichen Lippenstift für etwa zehn Minuten auf, bevor Sie ihn abnehmen und mit dem Schminken beginnen.

Lippenpinsel

Ein matter Lippenstift sieht nur gut aus, wenn er perfekt aufgetragen wurde - eine unordentliche Kontur kann den ganzen Look ruinieren. Wenn die Form Ihres Lippenstifts kein exaktes Auftragen zulässt, achten Sie darauf, einen dünnen Lipliner aufzutragen, bevor Sie die Lippen ausfüllen. Am Anfang ist das vielleicht ein bisschen schwierig, aber mit ein wenig Übung wird es Ihnen bald ganz leicht von der Hand gehen!

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben: MAC bietet eine gute Auswahl an Farben mit einem matten Finish - lassen Sie sich bezüglich Ihrer Farbe am besten von einem Make-up-Experten beraten.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche