Diane Kruger, Angelina Jolie
© WireImage.com Diane Kruger, Angelina Jolie

Make-Up Das Geheimnis des Glows

Kein Top-Teint ohne Foundation, Rouge und Puder. Vier Looks von Star-Visagist Stephan Schmied zeigen, wie man sie effektvoll einsetzt

Der Eighties-Appeal:

Kontur: Um Wangen zu betonen, sollte man mit zwei verschiedenen Tönen arbeiten. Ein mattes, dunkles Rouge unter dem Wangenknochen auftragen und schräg nach oben ziehen. Danach ein helleres Blush mit etwas Schimmer darüber auftragen und fließend auslaufen lassen.

Eighties-Beauty Agyness Deyn setzt auf starkes Rouge und dunkle Brauen
© Wireimage.com/PREighties-Beauty Agyness Deyn setzt auf starkes Rouge und dunkle Brauen

Grundregel: Unbedingt beachten: Alles, was hell geschminkt wird, tritt optisch nach vorn, alles Dunkle tritt zurück.

Täuschung: Ein breites Gesicht erscheint schmaler, wenn man dunkles Rouge oder Bronzepuder mit einem Pinsel vom Haaransatz unterhalb des Wangenknochens mandelförmig hin zur Gesichtsmitte zieht. Die Kinnlinie wird dadurch optisch zurückgenommen.

Fülle: Für ein runderes Gesicht Rouge oder Bronzer von den Wangen zum Haaransatz pinseln, Kinn und Stirn in V-Form schminken.

Problemzone Nase: Auf den Nasenflügeln aufgetragen, macht dunkles Puder oder Rouge die Nase schlanker. Ein Hauch unter ihrer Spitze wirkt verkürzend.

Der Hollywood-Glow:

Punktlandung: Um einen natürlichen Glow auf dem Teint zu erzielen, sollte man Highlighter nicht auf dem gesamten Gesicht auftragen, sondern nur dort, wo es von der Sonne geküsst wird: auf Wangen, Nase, Kinn und Stirn.

Diane Kruger setzt auf Akzente in Rosé
© Wireimage.com/PRDiane Kruger setzt auf Akzente in Rosé

Fingerfarbe:Glanz-Highlighter in Gel- oder Glossform werden am besten mit den Fingern oder einem harten Kunsthaarpinsel auf die entsprechenden Stellen über der Foundation aufgetragen. Puderschimmer oder Bronze-Highlighter lassen sich hingegen leichter mit einem Echthaar-Pinsel verteilen.

Bescheidenheit:Auf keinen Fall zu viel Glanz! Lieber gezielt Akzente setzen, statt das ganze Gesicht mit Schimmer zu überziehen.

Frischmacher:Pink- und Rosétöne sind echte Allround-Talente, die prinzipiell jedem stehen. Die Verwendung von rosa Creme-Blush hängt nicht vom Alter ab, sondern vom Hauttyp: Da es transparenter als Puderrouge ist, wirkt es bei ebener, leicht gebräunter Haut besonders schön.

Blickkontakt: Auch auf die Lider kann man ohne Mühe einen subtilen Glow zaubern: Einfach im inneren Augenwinkel einen hellen Goldton auftragen.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2