Lena Meyer-Landrut
© Lena Meyer-Landrut Lena Meyer-Landrut

Lena Meyer-Landrut "Ich bin nicht so die Partymaus"

Kapriziös und bildhübsch ist die Sängerin Lena Meyer-Landrut: Wie sie Weihnachten feiert, was ihr morgens den Kick gibt und was sie für das Jahr 2015 für Pläne hat, hat sie uns in Berlin erzählt

Lena Meyer-Landrut steckt nicht nur mitten in der Arbeit an ihrem neuen Album "Crystalsky", sondern ist auch in Sachen Schönheit aktiv. Als Gesicht für L'Oréal Paris stellte sie am Dienstag (9. Dezember) in Berlin eine App der Kosmetikmarke vor, die gerade gelauncht wurde: Im TV-Spot zeigt Lena, wie man sich mit der Handy-App virtuell schminken kann. Zwischen diesen Neuheiten findet die zierliche 23-jährige Sängerin aber noch Zeit für ein Interview mit Gala.de

Ob im Musikstudio, auf Events oder bei Shootings, du arbeitest häufig bis tief in die Nacht. Gibt es einen Beauty-Tipp, um morgens wieder gut auszusehen?

Wenn ich morgens aufstehen muss und mich nicht hellwach fühle, geht es mir besser, wenn ich duschen gehe. Das ist für mich so ein Kickstart, erst normal duschen und dann noch einmal kalt drüber, dann ist man wach.

Auf Deinen Instagram- und Facebook-Auftritten gewährst Du Deinen über 1 Millionen Followern Einblicke in Dein Leben. Kannst Du uns Tipps für gekonnte Selfies geben?

Hm, mein erstes Selfie habe ich wohl auf meinem ersten Smartphone 2010 gemacht. Ich denke daran, in die Kamera zu gucken, weil ich das immer netter finde, als auf den Bildschirm zu gucken. Aber ich weiß nicht, was die Rahmenbedingungen für das perfekte Selfie sind. Jeder hat da ja so seine Pose.

Und die hat Lena sehr wohl. Sie nimmt ihr Handy und macht von uns beiden ein Selfie. Schon setzt sie ihr spitzbübisches Lena-Lächeln auf. Make-up-Artist Miriam Jacks hatte die erfolgreiche Sängerin heute mit einem Lippenstift in Blutrot zum Schneewittchen-Teint geschminkt.

Was zählst Du zu Deinen Make-up-Basics?

Über die Pflege hinaus kommen für mich eigentlich nur BB- und CC-Creams (Beauty Balm und Colour Correction-Cremes, Anmerkung d.Red.) in Frage. Eine Make-up-Foundation wäre mir zu intensiv und zu dick, das wäre mir für den Alltag zu viel."

Lena Meyer-Landrut: Lena Meyer-Landruts Leben ist ziemlich bewegt: Zwischen der Studioarbeit am neuen Album präsentiert sie die Handy-App "Make Up Genius" im TV-Spot. Für den Launch in der Berliner Freiheit wurde sie von Make-up-Artist Miriam Jacks geschminkt.
© instagram.com/lenas_view / instagra.com/jacksbeautyLena Meyer-Landruts Leben ist ziemlich bewegt: Zwischen der Studioarbeit am neuen Album präsentiert sie die Handy-App "Make Up Genius" im TV-Spot. Für den Launch in der Berliner Freiheit wurde sie von Make-up-Artist Miriam Jacks geschminkt.

Wann legst Du auch mal ein glamouröses Make-up auf?

Wenn ich privat schick Essen gehe. Und ich finde es schön, sich zu besonderen Festen wie Weihnachten mal aufzubrezeln und hübsch zu machen.

Wie feierst Du Weihnachten?

Ich werde ganz normal mit der Familie feiern wie jeder andere auch. Ich fahre nach Hause zu meiner Familie nach Hannover. Wir essen gemeinsam, machen die Bescherung, trinken noch einen Wein zusammen und gehen dann schlafen.

Steigt Silvester die große Party?

Ich bin ja sowieso nicht so die Partymaus, deswegen bin ich Silvester immer gerne irgendwo, wo es ruhig ist und wo nicht so viel Trubel ist. Das ist für mich immer eine Zeit, wo ich mal zur Ruhe kommen kann, weil zwischen Weihnachten und Silvester nicht jeder dauerhaft am Handy ist und man nicht immer irgendwelche E-Mails beantworten muss.

Auch eine Zeit, Bilanz zu ziehen und sich Ziele fürs neue Jahr zu setzen. Was hast Du 2015 vor?

Das nächste Jahr ist für mich eigentlich schon komplett durchgeplant mit Album fertigmachen, releasen, Promo fürs Album machen. Dann will ich auf Tour gehen, ich will auf vielen Festivals spielen – das ist schon relativ voll gepackt jetzt.

Auf ihrem Instagram-Account hat Lena Meyer-Landrut bereits eine kleine Kostprobe des Albums „Crystal Sky“ gegeben, das sie gerne im März herausbringen möchte. Es klingt schon ein bisschen elektronischer als sonst. Ob sie wieder als Jurorin bei „The Voice Kids“ dabei sein wird, ist noch nicht klar. Aber soviel steht fest: Einer wird immer dabei sein im Jahr 2015 - Lenas Hund "Kiwi".

Wie bist Du auf den Hundenamen Kiwi gekommen?

Ich habe überlegt, überlegt, überlegt - und irgendwie ist mir nichts eingefallen. Ich wollte nicht so einen doofen Namen nehmen, bei dem man sich schämen muss, wenn man ihn im Park laut ruft wie zum Beispiel "Rosalie" oder so. Ich wollte etwas Nettes, Lustiges nehmen und da ist mir Kiwi eingefallen.

Mit Kiwi Gassi gehen ist ja eine Sache, aber Du machst ja noch viel mehr Sport?

Ich habe einen Personal Trainer, ich laufe manchmal, ich gehe gerne zu Nike-Workouts, zum Beispiel zu einer Trainerin im Berliner Soho House. Das macht mir Spaß und ich fühle mich wohl dabei.

Sport ist wichtig als Ausgleich für die Arbeit in Berlin und in Brighton, wo das Studio einer der Produzenten ist, und wenn es mal mit dem Reisen zu viel wird, dann wird gemailt und geskypt.

Wie kommunizierst Du mit Deinen Liebsten, wenn Du viel unterwegs bist?

Ich nutze "WhatsApp" oder bin auch ein Freund vom Telefonieren. Wenn man keine Zeit zum Telefonieren hat, finde ich auch Sprachnachrichten geil, weil man den anderen dann hört und weiß, wie er sich fühlt.

So hören die Freunde dann auch Deine besondere Stimme mal wieder...

Ja, man freut sich ja auch ,die Stimme von den anderen zu hören - oder auch mal die von meiner Mama.

Und beim virtuellen Schminken mit der Handy-App "Make Up Genius", die auf einer Technologie aus Hollywoods Filmstudios und 3D-Videospielen basiert, wird die erfolgreiche Sängerin Lena Meyer-Landrut dann plötzlich auch noch einmal zur 12-Jährigen, wie sie sagt.

Das macht einfach sooooo viel Spaß!