Kylie Jenner

Sie dementiert Schönheits-OPs

Ganz viel Make-up für ihren überdimensionalen Schmollmund: Die Jüngste im Kardashian-Clan wehrt sich gegen die ständigen Gerüchte rund um Filler und Co.

Kylie Jenner

liebt ihren Schmollmund. Man kann fast sagen, dass sie sich über ihren Mund definiert. Die 17-Jährige verbringt jeden Tag sehr viel Zeit damit, sich ihre Lippen mit Lipliner zu umkreisen, das Kunstwerk mit Lippenstift auszumalen und mit dem sinnlichen Mund für ihre Social-Media-Accounts zu posen.
Dass sie sich wegen ihres Mundes - "Kopfkissen"-Lippen sind nur eine Bezeichnung dafür - aber seit Monaten rechtfertigen muss, findet sie nicht in Ordnung. Damit soll nun Schluss sein: "Ich hatte keine Schönheits-Operation. Ich habe mich noch nie unter das Messer gelegt. Die Leute schauen auf Bilder zurück als ich 12 war und urteilen dann 'Kylie sieht so anders aus', aber wie könnte ich auch von 12 bis 18 gleich aussehen?" äußerte Kylie jetzt im Interview mit "graziadaily.co.uk" .

Hier sehen Sie Lippen im Vergleich

Kylie Jenner: Sie dementiert Schönheits-OPs
Kylie Jenner: Sie dementiert Schönheits-OPs

Kylie Jenner hatte wochenlang mit bösen Kommentaren auf ihrem Instagram-Profil zu kämpfen. Der Auslöser war sie jedoch selbst: Sie postete Selfies von sich, die sie mit unnatürlich großen Lippen zeigen. Der Aufruhr wurde so heftig, dass sie die Bilder sogar löschte. Umgehend meldete sich ihre große Schwester zu Wort. In einem verriet sie, was wirklich hinter den OP-Gerüchten steckte.

Alles nur aufgemalt? Kylies besondere Schminktechnik

Kim erklärte dem Beauty-Blog "Pixiwoo", dass Kylies Mega-Mund allein durch ihre Schmink-Künste entstanden ist. "Sie zeichnet ihre Lippen mit einem Lipliner nach und füllt ihren Mund anschließend aus", beschrieb der Reality-Star das Make-up-Geheimnis der 17-Jährigen. Sie selber findet, dass der Look von Kylie fantastisch aussieht und schwärmte im Interview vom bewundernswerten Umgang mit und Co. ihrer Schwester.

Dass die jüngste Jenner lediglich mit etwas so einen starken Effekt erzielen kann, blieb jedoch für viele fragwürdig. Schließlich wirkt die Fülle ihrer Lippen extrem unnatürlich.


Bei genauerem Hinsehen wird aber klar, dass Kim wohl vergessen hat zu erwähnen, wo genau Kylie ihren Lipliner aufträgt: Auf anderen Selfies der Kardashian-Schwester erkennt man nämlich, dass sie weit über ihre eigentliche Lippenkontur hinauszeichnet und ihren Mund dadurch optisch vergrößert. Sobald ein Profi sie hingegen zurecht macht, verkleinern sich ihre XL-Lippen auf "Normalgröße".

In den letzten zehn Jahren hat sich Kylies Mutter Kris Jenner immer wieder optisch verändert. Ihre Vorliebe zu OPs ist ihr mittlerweile jedoch schon zum Verhängnis geworden: Nach zahlreichen Eingriffen ist ihre Nase deformiert und eingefallen. Auch ihre Gesichtszüge wirken alles andere als natürlich.

In den letzten zehn Jahren hat sich Kylies Mutter Kris Jenner immer wieder optisch verändert. Ihre Vorliebe zu OPs ist ihr mittlerweile jedoch schon zum Verhängnis geworden: Nach zahlreichen Eingriffen ist ihre Nase deformiert und eingefallen. Auch ihre Gesichtszüge wirken alles andere als natürlich.

Schönheits-OPs gehören in der Familie quasi zum guten Ton

Eine Lippen-Korrektur wäre dem Teenie-Starlet grundsätzlich zuzutrauen. Schon öfter kursierten Gerüchte, dass sich Kylie Jenner unter das Messer legen möchte. Den Beauty-Wahn bekommt sie dabei von ihrer Familie vorgelebt, denn chirurgische Eingriffe sind beim Kardashian-Klan ja generell keine Seltenheit.

Neben ihren älteren Halbschwestern ist es besonders Kylies eigene Mutter, Kris Jenner, die vor keiner Schönheits-OP zurückschreckt. Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich diese im Aussehen deutlich verändert. Nicht nur, dass ihre Nase um einiges schmaler geworden ist, ihr faltenfreier Teint deutet außerdem auf Botox hin. Dass ihr Hang zu Beauty-Eingriffen durch ihre Vorbildfunktion auf Kylie abfärbt, scheint daher naheliegend.

Kylie ist nun Beauty-Botschafterin

Doch jetzt dementierte Kylie Jenner klipp und klar alle Filler-Vorwürfe. Als neue Botschafterin des britischen Beauty-Stores "Nip+Fab" wirbt sie für Pflegeprodukte. Lässt hoffen, dass sie auch in Zukunft lieber zum Lipliner greift, anstatt gleich den Gang zum Schönheits-Doc ihrer Mutter anzutreten.

Fashion-Looks

Der Style von Kim Kardashian

Wachsfigur im Superheldenkostüm. In dieser Kreation des Designers Hussein Chalayan zeigt die zweifache Mutter, was sie hat. Mit einem tiefen Ausschnitt, Cut-Outs und einer super engen Hose, die als Stiefel endet, posiert sie für die Kameras. 
Auf dem Weg zum Sport? Keineswegs! Kim Kardashian tauscht ihr glamouröses Outfit gegen ein sportliches und trägt einen schwarzen Anzug von Adidas: Dazu kombiniert sie beige Schnürstiefel und ein natürliches Make-Up. 
Bei Kims aktuellen Looks fällt auf: Ein paar Kilos fehlen und auch die Opulenz ihrer Looks ist dezenter geworden. Seit dem Raubüberfall in Paris ist Kim weniger materialistisch und zeigt das auch nach Außen. Riesinge Klunker und teure Diamanten sind passé. 
Selbst bei der super-glamourösen MET-Gala verzichtet Kim komplett auf Accessoires. Auch ihr Kleid ist verhältnismäßig schlicht. Sie trägt eine weiße Robe von "Vivienne Westwood". 

94

Star-News der Woche