Kirsten Dunst
© Wire Images Kirsten Dunst

Kirsten Dunst + Fashion Week NY Spaß an Make-up-Skulpturen

Hollywood-Star Kirsten Dunst liebt die ausgefallene Mode des Labels "Rodarte". Make-up-Artist James Kaliardos schuf dazu den steinernen Model-Look in "MAC"-Farben zur Fashion Week in New York

Hollywoodstar Kirsten Dunst erschien nicht nur selbst in einem Outfit von "Rodarte" zur New York Fashion Week, sie hatte auch sichtlich Spaß an der Show der Designer-Schwestern Kate and Laura Mulleavy. Und das, obwohl die Models mit versteinerten Gesichtern die Entwürfe im Materialmix präsentierten.

Make-up-Künstler James Kaliardos hat den skulpturalen Beauty-Look nach Ideen der Rodarte-Schwestern entworfen: Beide haben eine Schwäche für das Bauen und Abreißen von Häusern. Architektonische Ideen von Dekonstruktion und Rekonstruktion wurden daher auf die Model-Gesichter vom "MAC"-Team übertragen.

Dafür hat Kaliardos das Gesicht in Sektionen aufgeteilt: Die Wangenknochen und die Augenbrauenpartie wurde mit "MAC Pro Sculpting Powder" betont und Linien mit "Frozen White Pigment" gezogen. Die Inspiration zu den blass beige-grauen Lippen kam allerdings von Angelina Jolie, die einen ähnlichen Farbton zu Zeiten ihres Gothic-Styles genutzt hatte. Star-Input für die Fashion Week New York - und vielleicht auch eine tolle Make-up-Idee für Kirsten Dunst, die als "Rodarte"-Fan das Besondere liebt.

stb

laufsteg-Look à la Rodarte: Gesichter wie Steinskulpturen werden von den MAC-Artists kreiert
© Getty Images/ PRLaufsteg-Look à la Rodarte: Gesichter wie Steinskulpturen werden von den MAC-Artists gezaubert