Bachelorette Jessica Paszka

Enthüllt! SO sah sie vor den Beauty-OPs aus

Pünktlich zur Sendung "Die Bachelorette" präsentierte sich Jessica Paszka heißer denn je! Doch dieses Aussehen kommt nicht von ungefähr. Wirft man einen Blick auf Fotos von vor drei Jahren ist die 27-Jährige kaum wieder zu erkennen 

"Bachelorette" Jessica Paszka 

"Bachelorette" Jessica Paszka 

Vor knapp drei Jahren kämpfte selbst gegen 22 Frauen um einen Mann. Damals versuchte sie das Herz von "Bachelor" zu erobern und scheiterte. Nun ist sie selbst in der glücklichen Position aus 20 Männern den Einen herauszupicken. Und schon heute Abend wird sich entscheiden, wer die letzte Rose von der Bachelorette bekommen wird. Doch wenn wir einen Blick auf die Fotos von vor drei Jahren werfen, fällt auf, dass sich Jessi optisch ganz schön verändert hat.

Pink war 2014 eine DER Lieblingsfarben von Jessica Paszka 

Pink war 2014 eine DER Lieblingsfarben von Jessica Paszka 

Jessica Paszka hatte früher einen anderen Look

Pünktlich zu ihrem großen RTL-Auftritt als neue "Bachelorette 2017" ist Jessica Paszka heißer denn je. Während sie früher noch ein wenig moppelig war, zu lockiges Haar und zu billige Klamotten trug sowie viel zu große Kreolen ihre Ohren schmückten - erscheint sie inzwischen komplett anders. Knackige, aber deutlich schlankere Kurven, ein runder Po und noch rundere Brüste, traumhaft lange Haare und pralle Lippen. Ist das alles echt? Nein. 

Riesengroße Kreolen und Strähnchen-Look 

Riesengroße Kreolen und Strähnchen-Look 


Jessica Paszka steht offen zu ihren Beauty-OPs

Ganz offen steht die 27-Jährige sowohl zu ihrer "Brazilian-Butt-Lift"-OP als auch zu ihrer Brustvergrößerung. Ihr Hinterteil ließ sich die ehemalige "Promi Big Brother"-Teilnehmerin mit Eigenfett aus dem Bauch vergrößern - musste dafür aber erst einmal zunehmen, wie sie im September letzten Jahres im GALA-Interview verriet:

"Implantate waren für mich ein No-Go, da ich bereits in den Brüsten welche habe. Daher fragte ich meinen Arzt Doktor Rippmann in Köln im Januar, ob ich mit Eigenfett das gleiche Ergebnis erzielen könnte. Zum damaligen Zeitpunkt verneinte er das, da ich dafür zu wenig gewogen habe. Ich war 1,66 Meter groß und wog 56 Kilo. Vor der OP wog ich dann 66 Kilo, weil ich dann extra dafür zugenommen habe. Damit konnte er dann gut arbeiten, weil ich genug Volumen am ganzen Körper hatte."

Die angefutterten OP-Kilos musste Jessi dann aber natürlich auch erst einmal wieder loswerden. Mit viel Sport wollte sie erreichen, dass sich das Fett in Muskeln umwandelt. Diäten sind nicht ihr Fall. Heute, weniger als ein Jahr später, scheint ihr dieses Vorhaben gelungen zu sein. Denn sie war noch nie schlanker und trainierter als jetzt. 

Was hat Jessi noch machen lassen?

Auch um ihre frühere Brust-OP macht die Bachelorette kein Geheimnis. Schon vor ihrer Teilnahme beim Bachelor 2014 ließ sich Jessica Paszka ihren Busen von 75C auf 75F vergrößern. Mehr als Brüste und Po-OP hat sie angeblich allerdings nicht machen lassen. Ob ihr Schmollmund wirklich echt ist? Das bleibt wohl ihr Geheimnis. Doch ein wenig mit Make-up und Extensions trickst Jessi natürlich schon. 

Ob die verbliebenen Finalisten Niklas, Johannes und David sich wohl auch schon vor drei Jahren in die Bachelorette verguckt hätten? Das erfahren wir wohl erst, wenn ihr Auserwählter alte Fotos von seiner neuen Liebe zu Gesicht bekommt. 

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Mitte der Neunziger lernten sich Phil Collins und die damals Anfang 20-jährige Schweizerin Orianne Cevey kennen und lieben. 1999 folgte die Hochzeit und 2008 die für Phil Collins sehr teure Scheidung von 33 Millionen Euro. Mittlerweile sind die beiden tatsächlich wieder ein Paar, äußerliche Veränderungen eingeschlossen.
Älter geworden sind Phil Collins und Orianne beide, nur jeder auf seine Weise. Wo man ihm die nicht so angenehmen letzten Jahre nach persönlichen Rückschlägen und Alkoholsucht ansieht, fällt bei ihr eher die Botox-gepolsterte Haut, die prallen Lippen und die plötzlich niedlichere Nase auf. Da ließe sich ja vermuten, wo ein Teil der rekordverdächtigen Scheidungssumme hingeflossen ist. Sehr glücklich miteinander seien die beiden aber wieder.
Frech, emanzipiert und ganz schön verrucht: Stockard Channing begeisterte 1978 als Betty Rizzo im Kultfilm "Grease". Ihr "Pink Lady Look" inspirierte eine ganze Generation von Frauen.
Noch im Jahr 1999 lachte Stockard Channing auf ihre berühmte, verschmitzte Art und Weise. Das Hautbild ist zu diesem Zeitpunkt ganz ebenmäßig und einige süße Lachfalten umspielen ihre Augen.

302

Mehr zum Thema

Star-News der Woche