Courtney Cox
© Getty Images Courtney Cox

Courteney Cox Botox-Bekenntnis

Im Gegensatz zu anderen Hollywood-Stars macht Courteney Cox keinen Hehl daraus, dass sie zu Botox gegriffen hat. Und die 44-Jährige erklärt: "Ich habe es gehasst!"

"Ja, ich hatte Botox." Dieses Bekenntnis von Courteney Cox-Arquette ist in Hollywood eine Seltenheit. In der Novemberausgabe der Zeitschrift "Marie Claire" spricht die Schauspielerin offen über ihre Erfahrungen mit dem Nervengift: "Botox? Ich denke es ist fantastisch und schrecklich zugleich. Da wurde ein Mittel erfunden, das verhindert, dass du zornig aussiehst. Aber man muss es sehr sparsam einsetzen."

Als sich die 44-Jährige für eine Botox-Behandlung entschied, injizierte ihr Arzt den Wirkstoff gleich an mehreren Stellen - sehr zum Leidwesen der Patientin. "Ich bin Schauspielerin, ich muss in der Lage sein, mein Gesicht zu bewegen. (...) Ich habe Botox probiert und ich habe es gehasst." Glücklicherweise ist Ehemann David Arquette kein Fan von Schönheitseingriffen - er mag seine Frau am liebsten natürlich.

gsc