Britney Spears

Comeback als sexy Covergirl

Pop-Star Britney Spears ziert sexy wie nie das Cover der 100. Ausgabe des "V Magazine". Und sagt: Ihr sei egal, was die Leute denken

Britney Spears auf dem Cover der 100. Ausgabe des "V Magazine"

Britney Spears auf dem Cover der 100. Ausgabe des "V Magazine"

Sexy wie nie: Pop-Star Britney Spears ("Work Bitch") kehrt für die 100. Ausgabe auf das Cover des amerikanischen "V Magazine" zurück. Bereits 1999 hatte sie das Titelblatt geziert. Im Interview erklärte die 34-Jährige nun, ihr sei egal, was die meisten Menschen über sie denken.

Stolz auf ihr "Baby"

"Wer im Rampenlicht steht, den verurteilen die Menschen sehr schnell", lautet ihr Resümee. Auch Justin Bieber habe das erlebt. So funktioniere leider die Welt. Nach 20 Jahren im Musikgeschäft achte sie schon gar nicht mehr auf all die Geschichten über sie. Dabei hilft es Britney bestimmt, dass sie meist ihrem Computer fern bleibt, wie sie erzählt. Sie verrät, dass ihre zwei Söhne den PC mehr benutzen als sie selbst.

Photoshop-Fails

Schön geschummelt

Anlässlich ihres 125. Geburtstages shootete die VOGUE ein ganz besonderes Cover und wollte damit vor allem auch verdeutlichen: Jede Frau ist schön, egal welcher Konfektionsgröße. Doch ein mieser Photoshop-Fail unterstützt diese Vorhaben mal so gar nicht. Der Arm von Gigi Hadid ist viel zu lang, der Grund dafür: Plus-Size Model Ashley Graham wurde schlanker geschummelt. 
So präsentiert Iggy Azalea ihren Po auf Instagram: Die Kehrseite der Sängerin sieht beinahe zu perfekt aus. Wenn da nicht geschummelt wurde...
Tatsächlich zeigen Paparazzi-Abschüsse vom Strand die unretuschierte Wahrheit. Das Foto beweist, dass Iggy Azalea - wie viele andere Frauen auch - mit Cellulite zu kämpfen hat. Dafür muss sie sich nun wirklich nicht schämen. 
Sie tut es schon wieder: Erneut postet Verona Pooth auf Facebook ein Bild, auf dem beim genaueren Hinsehen deutlich wird, dass hier geschummelt wurde. Denn auch eine Verona vermag es nicht das Meer zu teilen.

79

Außerdem ist sich die Sängerin sicher: Ihr neues Album ist das beste, das sie seit Langem gemacht hat. "Ich bin stolz auf die Arbeit, und es ist ziemlich anders als das, was ich bisher gemacht habe", sagte Britney Spears. Einen Erscheinungstermin gibt es allerdings noch nicht. Sie wolle nichts überstürzen und sich genügend Zeit für die Platte nehmen: "Es ist mein Baby, und ich will, dass es perfekt wird." Britney-Fans dürfen also gespannt sein.

Star-News der Woche

Gala entdecken