Beauty-Tipps

Von Kopf bis Fuß eine Siegerin

Hart trainieren, erfolgreich sein - und toll aussehen. Vier Olympia-Sportlerinnen, wie Britta Steffens, verraten ihre ganz persönlichen Beauty-Geheimnisse

Glatte Haut

Die Schwimmerin Britta Steffens gewann 2008 bei in Peking Gold über 50 und 100 Meter Freistil. Ihr Freund ist Schwimmstar , ebenfalls ein Olympia-Schwimmer in London. Als Glücksbringer trägt sie einen Ring, in dem ihr Name und die Namen ihrer Brüder eingraviert sind. Was sie noch dabei hat? Ihre Trinkflasche - aus Angst, es könnte ihr jemand etwas hineinmischen...

1. Wasserfester Schutz für die Haare: "SP Sun/ UV Spray" von Wella Professionals, 125 ml, ca. 20 Euro. 2. Gegen Augenringe: "Mas

1. Wasserfester Schutz für die Haare: "SP Sun/ UV Spray" von Wella Professionals, 125 ml, ca. 20 Euro. 2. Gegen Augenringe: "Mastertouch Concealer"von Max Factor, ca. 10 Euro. 3. Lässt kein Härchenstehen: der Dual-Epilierer "Silk-épil 7" von Braun, ca. 170 Euro

Ihre langen Haare sind Ihr Markenzeichen. Leiden die durch den ständigen Wasserkontakt?

Zum Glück nicht! Ich pflege meine sehr und lasse mindestens einmal die Woche über Nacht eine Kur einwirken, denn gerade Chlorwasser lässt es matt aussehen. Damit die Haare aber schön gesund wirken, habe ich mir gerade erst die Spitzen schneiden lassen.

Ein Pixie wäre also auch dann nichts für sie, wenn er Sekunden bringt?

Nein, auf keinen Fall! Ich mag meine langen Haare sehr gerne. Und zum Glück müssen wir ja ohnehin beim Wettkampf Badekappen tragen. Da ist es eh egal, ob die Haare kurz oder lang sind.

Aber bei der Körperbehaarung nicht...

Ja, das stimmt. Vor dem Wettkampf muss man sich komplett enthaaren, dann schwimmt es sich schneller. Die glatte Haut ist einfach sensibler, man spürt das Wasser besser und kann so schneller reagieren.

Wie haben Sie sich auf die Olympischen Spiele vorbereitet?

Ich habe zweimal am Tag je zwei Stunden im Wasser trainiert und hatte jeweils eine Stunde Landtraining. Mittwoch- und Samstagnachmittag war frei, um die Trainingsreize wirken zu lassen, und Sonntag war ein kompletter Regenerationstag.

Was ist Ihr bester Beauty-Tipp?

Viel Wasser trinken, nach dem Schwimmen immer gut eincremen - und Concealer, um Augenringe zu verstecken, falls es doch mal nichts wurde mit meinem Mittagsschlaf...

Sara Goller, 28 (l.) und Laura Ludwig, 26, sind zweifache Beach-Volleyball Europameisterinnen.

Sara Goller, 28 (l.) und Laura Ludwig, 26, sind zweifache Beach-Volleyball Europameisterinnen.

Spray statt Creme

Das Duo steht seit 2004 gemeinsam am Netz und gehört zu den besten Beach-Volleyball-Teams des Kontinents. Bereits zweimal gewannen sie die Europameisterschaft. Die beiden lieben ihre knappen Outfits. Mit der neuen Kleiderordnung, die besagt, dass Frauen auch lange Oberteile mit Ärmeln tragen dürfen, können sie sich nicht anfreunden.

Sie sind beide viel in der Sonne. Wie schützen Sie sich?

Sara Goller: Wir cremen uns immer mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor ein, mindestens 30, und versuchen nicht zu lange in der Sonne zu sein. Kappen und Sonnenbrillen sind für uns die wichtigsten Accessoires.

Gibt es einen Trick, damit der Sand nach dem Eincremen nicht an der Haut haftet?

Sara Goller: Auf jeden Fall rechtzeitig eincremen, etwa 15 Minuten vor dem Sport. Lieber Sprays statt Cremes verwenden, die lassen sich besser verteilen und ziehen schneller ein.

1. Mindert Rötungen: "Thermalwasser" von La Roche-Posay, 150 ml, ca. 8 Euro. 2. Sonnenschutz-Spray "Multi Protection Express Mis

1. Mindert Rötungen: "Thermalwasser" von La Roche-Posay, 150 ml, ca. 8 Euro. 2. Sonnenschutz-Spray "Multi Protection Express Mist SPF 30" von Lancaster, 125 ml, ca. 30 Euro. 3. Straffende Body-Creme "Concentré Anti-Age Fermeté Corps" von Sisley, 150 ml, ca. 320 Euro

Wie haben Sie sich auf die Spiele vorbereitet?

: Zweimal am Tag Training: einmal am Ball, und dann eine Athletikeinheit, also Krafttraining, Schnelligkeit, Kondition. Für Wellness reichte es leider nicht so richtig. Wenn wir am Montag mit lackierten Nägeln zum Training kamen, wussten wir, dass am Wochenende doch mal kurz Zeit dafür war.

Und wie sah Ihr Ernährungsplan aus?

Laura Ludwig: Wir haben einen Ernährungsberater, der uns nicht nur beim Essen Tipps gibt, sondern auch mit der richtigen Nahrungsergänzung versorgt.

Gibt es ein Make-up-Styling, mit dem Sie die Gegner einschüchtern werden?

Sara Goller:Nein, wir werden weniger mit Make-up arbeiten, sondern mit selbstbewussten Aktionen trumpfen.

Boxercise

Die dänische Tennisspielerin polnischer Herkunft stammt aus einer Sportlerfamilie und ist großer Steffi-Graf-Fan. Ab Oktober 2010 führte sie für 67 Wochen die Weltrangliste an. Das Tennis-Ass macht aber auch außerhalb des Courts eine gute Figur. Diesen Herbst bringt sie unter dem Namen "this is me" ihre erste eigene Kollektion mit Sport-Unterwäsche auf den Markt.

Wie hart war Ihr Trainingsplan in den vergangenen Wochen?

Ich habe fast jeden Tag trainiert, um körperlich so fit wie möglich zu sein. Am meisten Boxercise, eine Mischung aus Schattenboxen, Seilhüpfen und verschiedenen Schlagübungen. Es ist abwechslungs- und bewegungsreich und kräftigt besonders meine Arme und den Oberkörper. Natürlich habe ich auch auf eine gesunde Ernährung geachtet. Na gut, manchmal hatte ich schwache Momente, wenn meine Mutter für mich gekocht hat.

1. "Blasenpflaster Caroline Wozniacki" von Compeed, 4 Stck. ca. 7 Euro. 2. Schützende Lippenpflege
"Lip Balm SPF 15" von Bobbi B

1. "Blasenpflaster Caroline Wozniacki" von Compeed, 4 Stck. ca. 7 Euro. 2. Schützende Lippenpflege"Lip Balm SPF 15" von Bobbi Brown, ca. 19 Euro. 3. Fuß-Peeling "Chamomile Mint Scrub" mit Kamille, Minze und Honig. Von OPI, 125 ml ca. 27 Euro.

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihr Styling beim olympischen Turnier gemacht?

Noch nicht, aber es ist mir schon wichtig, bei einem Spiel gut auszusehen. Ich will nicht auf Pickel achten müssen, sondern mich nur auf den gelben Ball konzentrieren. Ich benutze immer einen Sonnenschutz und Lippenpflege.

Und wie halten Sie es privat?

Da genieße ich es, mich mal mehr zu stylen, und tausche meine Tennisschuhe gerne gegen High-Heels. In meinem Schrank findet sich eine gute Mischung von beiden. Ich liebe Schuhe und suche immer nach Ausreden, um mal wieder zu shoppen.

Ihre Füße werden stark beansprucht. Haben Sie ein spezielles Pflegeprogramm?

Ich liebe Pediküren, bin aber aufgrund meines straffen Terminplans in letzter Zeit nicht oft dazu gekommen. Sporttherapeutische Behandlungen sind aber ein Muss, gerade nach einem langen Spiel.

Star-News der Woche