Beauty-Tipp: Karina Smirnoff
© Splashnews.com Karina Smirnoff

Beauty-Tipp Weiche Fingernägel stärken

Weiche Nägel sind ein Problem, mit dem sich viele Frauen auseinandersetzen müssen. Die Ursachen weicher Fingernägel können ganz unterschiedlicher Natur sein. Meist sind Nährstoffmangel, Krankheiten oder falsche Pflege die Gründe, warum die Nägel nicht stabil sind. Was Sie als Betroffene tun können, erfahren Sie hier auf Gala.de

Tipps gegen weiche Fingernägel

Bei weichen Nägeln ist Vorsicht geboten: Die Substanz neigt dazu, schnell porös zu werden. Dadurch besteht die Gefahr, dass die Fingernägel einreißen, was sehr schmerzhaft sein kann.

Die folgenden Tipps können Ihren Nägeln jedoch zu einer kräftigeren Struktur verhelfen.

Beauty-Tipp: Karolina Kurkova
Beauty
Gala.de verrät Ihnen die verschiedenen Ursachen von splitternden Fingernägeln und Tricks für die Behandlung

Kurze Nägel

Frauen mit weichen Nägeln sollten ihre Fingernägel aufgrund der schwachen Substanz stets kurz halten. Um das Abbrechen der Nägel nicht herauszufordern, ist es ratsam, zum Kürzen eine feine Nagelfeile zu verwenden. Am Besten eignet sich eine Sandblattfeile oder eine Nagelfeile aus Glas zum Feilen der Nägel.

Eine Nagelschere oder ein Knipser sollte nicht zum Kürzen benutzt werden, da die empfindlichen Nägel dadurch leicht beschädigt werden können.

Nagelpflege

Weiche Fingernägel benötigen eine reichhaltige Pflege. Es ist daher wichtig, die Hände regelmäßig einzucremen.

Um die Nagelhaut vor dem Einreißen zu bewahren, sollte sie mit einem speziellen Öl eingerieben werden. Das Öl stärkt zudem gleichzeitig den Nagel.

Ein Nagelhärter versorgt den Fingernagel mit ausreichend Kalzium, was zum Aufbau der Nägel benötigt wird.

Bei weichen Fingernägeln sollte kein Nagellack verwendet werden. Häufiges Lackieren und das Verwenden eines aggressiven Nagellackentferners schwächen den Nagel.

Gelnägel

Wer unter weichen Fingernägeln leidet, kann seine Nägel durch Kunststoffnägel verstärken. Die Nageldesignerin überzieht die weichen Nägel mit Acryl oder UV-Gel, wodurch die Nägel mehr Stabilität erlangen.

Handschuhe tragen

Wer seine Hände beruflich häufig waschen muss oder bei seinem Job aggressive chemische Putzmittel verwendet, sollte die empfindlichen Nägel mit Plastik-Handschuhen schützen.

Körperliche Ursachen

Weiche Nägel können durch einen Mangel an Eisen entstehen. Aber auch ein zu geringer Anteil an Zink, Kalzium, Biotin, Vitamin A oder B-Vitaminen kann die Nägel schwächen.

Um herauszufinden, ob ein Nährstoffmangel vorliegt, sollte bei weichen Fingernägeln in jedem Falle ein Arzt aufgesucht werden.

Der Mediziner kann gleichzeitig herauszufinden, ob eine Erkrankung die Ursache der weichen Nägel ist, denn weiche Nägel können ein Symptom einer Schilddrüsenüberfunktion oder Störungen des Stoffwechsels sein.