Anti-Aging: Rachel Weisz
© Getty Images Rachel Weisz

Anti-Aging Neue Pflege für jedes Alter

"Altersgerechtes Verhalten" – das hören wir gar nicht gern. Beim Thema Anti-Aging ist es aber absolut unverzichtbar. In welchem Alter wirkt welche Creme am besten? GALA stellt die Pflegeneuheiten vor

Anti-Aging Pflege für die Haut

30 - Vorbeugen

Mit 30 wirkt die Haut noch schön prall und glatt – und doch wird sie langsam trockener und dünner. Erste Mimikfältchen können auftauchen, vor allem rund um die Augen. "Die Konzentration des hauteigenen Feuchthaltefaktors beginnt mit 30 Jahren abzunehmen", sagt Dr. Susanne Steinkraus, Dermatologin aus Hamburg. Sie empfiehlt daher, die Haut mit Hyaluronsäure, Betain (einem Zuckerrüben-Extrakt), Laktaten und "moderaten Mengen an Glycerin" zu pflegen. Auch auf gute Schutzmaßnahmen sollte jetzt nicht verzichtet werden: "Für die vorzeitige Hautalterung sind vor allem freie Radikale verantwortlich, die in der Haut zum Beispiel durch Sonneneinwirkung und andere Umwelteinflüsse, Entzündungsprozesse und Nikotin entstehen." Antioxidantien wie die Vitamine C, E und B3 oder Polyphenole (zum Beispiel in grünem Tee) neutralisieren freie Radikale und verhindern so – genau wie ein hoher Lichtschutzfaktor – verfrühtes Verknittern.

Anti-Aging: 1 Unterstützt die Kollagen- und Elastin-Synthese: "Hyaluron Perfect Night Repair" von Eubos, 50 ml, ca. 27 Euro; 2 Optimiert die Nährstoffzufuhr: "Bio-Performance Glow Revival Eye Treatment" von Shiseido, 15 ml, ca. 70 Euro; 3 Schützt mit grünem Tee vor freien Radikalen: "Cellular Performance Day Cream SPF 25" von Sensai, 50 ml, ca. 110 Euro; 4 Mit den Vitaminen C und E: "Doctor Babor Derma Cellular Detoxifying Vitamin Cream SPF 15" von Babor, 50 ml, ca. 80 Euro
© Getty Images, PR1 Unterstützt die Kollagen- und Elastin-Synthese: "Hyaluron Perfect Night Repair" von Eubos, 50 ml, ca. 27 Euro; 2 Optimiert die Nährstoffzufuhr: "Bio-Performance Glow Revival Eye Treatment" von Shiseido, 15 ml, ca. 70 Euro; 3 Schützt mit grünem Tee vor freien Radikalen: "Cellular Performance Day Cream SPF 25" von Sensai, 50 ml, ca. 110 Euro; 4 Mit den Vitaminen C und E: "Doctor Babor Derma Cellular Detoxifying Vitamin Cream SPF 15" von Babor, 50 ml, ca. 80 Euro

40 - Vitalisieren und Straffen

Ab 40 machen sich biochemische Prozesse in der Haut optisch bemerkbar. "Es zeigen sich Linien und Fältchen, vermehrt im Wangen- und Mundbereich", so Dr. Susanne Steinkraus. "Kollagen und andere Bestandteile der extrazellulären Matrix werden beschleunigt abgebaut, und die Produktion von Kollagen lässt nach." Abhängig von den Lebensgewohnheiten werden auch erste Altersflecken im Gesicht und auf den Händen sichtbar. Eine verminderte Talgdrüsenaktivität führt zur Entstehung von Trockenheitsfältchen. "Neben der Unterstützung des natürlichen Feuchthaltefaktors sind für die Vierziger entsprechend vor allem die Anregung der Kollagenproduktion und die Vorbeugung weiterer vermeidbarer Schäden (UV etc.) wichtig – und außerdem die Bekämpfung individueller Anzeichen der Hautalterung", sagt die Dermatologin. Unterstützend wirken jetzt Vitamin A (Retinol), Polypeptide oder Polyphenole wie Resveratrol aus der Weinranke. Sie verbessern den Kollagen- und Elastinaufbau.

Anti-Aging: 1 Hellt Pigmentstörungen mit Wurzelextrakten auf: "Contour Lift Serum Anti-Pigmentierung" von Charlotte Meentzen, 50 ml, ca. 38 Euro; 2 Gold-Peptide verbessern die Struktur tiefer liegender Hautschichten: "Cellular Radiance Perfecting Fluide Pure Gold" von La Prairie, 40 ml, ca. 450 Euro; 3 Longoza-Blüten regen die Bildung von Kollagen und Elastinfasern an: "Capture Totale Crème Universelle" von Dior, 60 ml, ca. 160 Euro; 4 Hochkonzentriertes Retinol-Serum: "Vitamin A Booster" von Klotz Labs, 50 ml, ca. 199 Euro
© Getty Images, PR1 Hellt Pigmentstörungen mit Wurzelextrakten auf: "Contour Lift Serum Anti-Pigmentierung" von Charlotte Meentzen, 50 ml, ca. 38 Euro; 2 Gold-Peptide verbessern die Struktur tiefer liegender Hautschichten: "Cellular Radiance Perfecting Fluide Pure Gold" von La Prairie, 40 ml, ca. 450 Euro; 3 Longoza-Blüten regen die Bildung von Kollagen und Elastinfasern an: "Capture Totale Crème Universelle" von Dior, 60 ml, ca. 160 Euro; 4 Hochkonzentriertes Retinol-Serum: "Vitamin A Booster" von Klotz Labs, 50 ml, ca. 199 Euro

50 - Aufbauen und Festigen

Die Zeit der Wechseljahre und die damit verbundene hormonelle Umstellung wirkt sich auch auf den Hautzustand aus. "Schuld daran ist der sinkende Östrogenspiegel", so Dermatologin Steinkraus. "Er sorgt zum Beispiel dafür, dass die Talgdrüsenproduktion abnimmt. Zudem wird die Dermis, die Unterhaut, weniger durchblutet. Das hat zur Folge, dass weniger Sauerstoff und Nährstoffe in die Zellen gelangen." Die Epidermis, die Oberhaut, trocknet rascher aus, tiefere, ausgeprägtere Falten bilden sich. Während der Menopause verlangsamt sich der Stoffwechsel, das lässt den Teint empfindlicher werden. Viele Frauen neigen nun zu Couperose, denn durch die dünnere Haut schimmern die Blutgefäße leichter durch. Und: Das Thema Schwerkraft bekommt ab jetzt eine größere Bedeutung: Der Teint erscheint insgesamt schlaffer. Das macht sich besonders am Übergang vom Hals zum Kinn und im Wangenbereich deutlich bemerkbar. Wegen der nachlassenden Elastizität der Haut vergrößern sich in den Fünfzigern ebenfalls häufig die Poren.

"Für die Gesichtspflege ab 50 bedeutet all dies", sagt Dr. Steinkraus, "dass der Zellstoffwechsel angeregt werden sollte. Feuchtigkeitsversorgung und alle Prozesse, die am Aufbau von Kollagen und Elastin beteiligt sind, müssen unterstützt werden. Nachgewiesene Wirkung besitzen Vitamin C, Vitamin A und deren Derivate." Der abnehmenden Hautdichte wirken außerdem regenerierende Stoffe wie Pro-Xylane (ein aus der Rotbuche gewonnenes Zuckerderivat) oder Phytohormone entgegen. Sie sorgen für straffere Gesichtskonturen. Gegen die erweiterten Äderchen der Couperose wirken gefäßstärkende Extrakte aus Braunoder Purpuralgen und Rosskastanie.

Anti-Aging: 1 Purpuralge gegen erweiterte Äderchen: "Couperose Expert Cream" von Dr. Grandel, 50 ml, ca. 39 Euro; 2 Mit Pro-Xylane: "Neovadiol ausgleichender Wirkstoffkomplex – Pflege für reife, normale und Mischhaut" von Vichy, 50 ml, ca. 32 Euro; 3 Strafft die Augenpartie mit Rotalgen: "The Lifting Eye Serum" von La Mer, 15 ml, ca. 215 Euro; 4 Optimiert die Zellfunktionen: "22N Boosting Serum" von Maria Galland, 30 ml, ca. 79 Euro
© Getty Images, PR1 Purpuralge gegen erweiterte Äderchen: "Couperose Expert Cream" von Dr. Grandel, 50 ml, ca. 39 Euro; 2 Mit Pro-Xylane: "Neovadiol ausgleichender Wirkstoffkomplex – Pflege für reife, normale und Mischhaut" von Vichy, 50 ml, ca. 32 Euro; 3 Strafft die Augenpartie mit Rotalgen: "The Lifting Eye Serum" von La Mer, 15 ml, ca. 215 Euro; 4 Optimiert die Zellfunktionen: "22N Boosting Serum" von Maria Galland, 30 ml, ca. 79 Euro

60 - Regenerieren

Was in den Fünfzigern beginnt, setzt sich in den Sechzigern deutlich fort. Durch die Hormonveränderungen nach den Wechseljahren verändert sich der Hautstoffwechsel noch einmal erheblich. "Die Vermehrung und das Wachstum der Hautzellen nehmen ab", sagt Dr. Steinkraus. "Die Haut wird am ganzen Körper noch dünner, was sich in einer zunehmenden Empfindlichkeit und sogar Verletzlichkeit zeigen kann. Sie heilt außerdem viel schlechter. Auch Spannungsgefühle, Juckreiz oder Brennen können jetzt vermehrt auftreten." Durch die verlangsamte Zellproduktion erscheint der Teint zudem fahler und müder als früher.

Essenziell ist es daher, die Regenerationsfähigkeit zu fördern: Zuckerderivate wie Sorbitol oder Trehalose helfen dabei, die Aktivität der Zellen wieder anzukurbeln. Gegen die Schwerkraft arbeiten Phytohormone wie die aus Soja oder Rotklee an. Die Hautbarriere zu stärken ist eine weitere große Herausforderung. Der stellt man sich am besten mit gehaltvollen Cremes, die viel Feuchtigkeit und hochwertige Lipide liefern. Dr. Steinkraus: "Gerade pflanzliche Öle, zum Beispiel aus der Nachtkerze, sind als Inhaltsstoffe besonders geeignet, da sie in ihrer Zusammensetzung den hauteigenen Lipiden ähneln. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren und haben somit auch eine antioxidative und hautberuhigende Wirkung."

Anti-Aging: 1 Aktiviert den Stoffwechsel und schützt vor Feuchtigkeitsverlust: "Nachtkerze Festigendes Aufbau-Konzentrat" von Weleda, 30 ml, ca. 28 Euro; 2 Glättet die Hände mit Mandelöl und Helmkraut: "Anti-Age Hand Serum" von Hormocenta, 15 ml, ca. 7 Euro; 3 Tages- und Nachtpflege mit einem Proteinkomplex aus Soja und Hefe: "Sisleÿa L’Intégral Anti-Age" von Sisley, 50 ml, ca. 367 Euro; 4 Enthält Stammzellen aus Apfelblüten: "Perfect Age Line Filler" von Phyris, 15 ml, ca. 39 Euro
© Getty Images, PR1 Aktiviert den Stoffwechsel und schützt vor Feuchtigkeitsverlust: "Nachtkerze Festigendes Aufbau-Konzentrat" von Weleda, 30 ml, ca. 28 Euro; 2 Glättet die Hände mit Mandelöl und Helmkraut: "Anti-Age Hand Serum" von Hormocenta, 15 ml, ca. 7 Euro; 3 Tages- und Nachtpflege mit einem Proteinkomplex aus Soja und Hefe: "Sisleÿa L’Intégral Anti-Age" von Sisley, 50 ml, ca. 367 Euro; 4 Enthält Stammzellen aus Apfelblüten: "Perfect Age Line Filler" von Phyris, 15 ml, ca. 39 Euro