Julia Roberts und Cate Blanchett
© Getty Images Julia Roberts und Cate Blanchett

Anti-Aging-Methoden Die 40er

40 ist das neue 20, heißt es - mit den richtigen Tricks kein Problem! Liquid Facelifts gehören zu beliebten Anti-Aging-Methoden

Für Cate Blanchett, 41, kommt ein Eingriff nicht infrage: Ihr Mann Andrew Upton hat gedroht, sich bei der kleinsten Veränderung von ihr zu trennen.
© Getty ImagesFür Cate Blanchett, 41, kommt ein Eingriff nicht infrage: Ihr Mann Andrew Upton hat gedroht, sich bei der kleinsten Veränderung von ihr zu trennen.

What's new?

Wie sexy die damals 40-jährige Sharon Stone wirkte, war 1998 noch eine echte Sensation. Heute haben wir uns an wunderschöne Frauen im "Mittelalter" gewöhnt - auch infolge der verbesserten Möglichkeiten, sich diskret verjüngen zu lassen. Ein wichtiger Faktor: Die Radiowellen- und Ultraschall-Geräte sind erwachsen geworden. "Bei den Verfahren gibt es solide Weiterentwicklungen, die die Behandlung schneller, kostengünstiger und effektiver machen", sagt der Dermatologe Dr. Gerhard Sattler. Beim einzelnen Eingriff werden nicht zwangsläufig große Veränderungen erzielt. "Aber wenn man fünf Jahre hintereinander jeweils eine solche Behandlung macht, hat man in der Summe einen Rieseneffekt."

Es geht weiter für die schöne Haut ab 40: Im Juli auf dem Kongress für ästhetische Medizin in Hongkong wurden Geräte vorgestellt, die diverse Technologien kombinieren. "Der Markt ist 2010 viel weiter als noch vor ein, zwei Jahren", hat Dermatologe Stefan Duve dort beobachtet.

Die Last-Minute-Tricks.
© PRDie Last-Minute-Tricks:

1. Das Konzentrat "Falten Expert 3D 60 sek" polstert mit Hyaluronsäure Fältchen im Nu auf. Von Diadermine, 30 ml, ca. 10 Euro; 2. Kussmund In "Absolue Levres" sorgen Proteine für volle Lippen. Von Lancome, 6 ml, ca. 59 Euro; 3. Vitaminbombe Pro-Retinol in "Revitalift" stimuliert die Kollagensynthese der Haut. Von L'Oréal Paris, 50 ml, ca. 14 Euro; 4. Exot Pflanzenstoffe aus Japan und Afrika in der Creme "Radical Firmness" straffen die Haut sichtbar. Von Methode Jeanne Piaubert, 50 ml, ca. 75 Euro.

Der Experte

Dr. Gerhard Sattler, Dermatologe, Rosenparkklinik Darmstadt:

"Liquid Facelifts" sind heute für die Patienten ab 40 eine sehr treffsichere Möglichkeit, die Proportionen vergangener Jahre wiederherzustellen und das Gesicht ohne maskenhafte Starre oder deutliche Typveränderung zu verjüngen. Dabei wird vernetzte Hyaluronsäure mit der sogenannten Säulentechnik unter den Lachmuskel injiziert, so dass die Wangen voller werden und das Gesicht frischer aussieht. Durch die tiefe Injektion wirkt der Effekt natürlich, egal ob und wie die Mimikmuskulatur gerade bewegt wird. Weil die Hyaluronsäure in den unteren Hautschichten kaum abgebaut wird, hält das Ergebnis Jahre.

Anti-Aging-News

Schlagzeilen über missglückte Liftings, Killer-Peelings und XXL-Implantate gibt es immer wieder. Dabei landet auf den Siegertreppchen von Läster-Blogs wie www.awfulplasticsurgery.com regelmäßig Melanie Griffith, 53. Sie ließ sich die Lippen wiederholt mit zu großen Filler-Portionen aufspritzen und streitet ab, sich je unters Messer gelegt zu haben - dabei gleicht ihr Gesicht einer Maske.

Doch auch mit neuen, vermeintlich sanften Methoden kann man übers Ziel hinausschießen. Wenn beim Liquid Facelift das Material zu großzügig und zu dicht unter der Hautoberfläche injiziert wird, entstehen auffällige Apfelbäckchen. Schlechte Resultate haben leider oft ähnliche Gründe: übertriebene Erwartungen der Patienten und mangelnde Sorgfalt mancher Ärzte, die wegen unzureichender Ausbildung oder aus finanziellem Interesse fehlerhaft arbeiten. Wer sich für einen Eingriff interessiert, sollte am besten die Meinung zweier Experten einholen. Hilfreich: Vorher die Checkliste der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen sichten (www.vdaepc.de).