Jennifer Aniston
© Getty Images Jennifer Aniston

Anti-Aging Let's face it

Eine schöne Haut wie Jennifer Aniston? Die ästhetische Dermatologie macht vieles möglich. Die effektivsten Methoden im Überblick

Schön sein und schön bleiben

Seit Kosmetik und Dermatologie zur "Medizinkosmetik" verschmolzen sind, haben sich viele Hautarztpraxen in Dayspas und Schönheitstempel verwandelt, in denen Dermatologen und Kosmetikerinnen Hand in Hand arbeiten. Unter der Überschrift "Ästhetische Dermatologie" werden hier minimalinvasive Eingriffe wie Filler, Laser oder Botox ebenso angeboten wie pflegende Hightech-Treatments, die nicht nur auf, sondern auch in der Haut wirken. "Es gibt kaum noch Grenzen zwischen Medizin und Kosmetik", erklärt Prof. Volker Steinkraus vom Dermatologikum in Hamburg. Und meint damit die hohe Effektivität der neuen Behandlungen und die Tatsache, dass der regelmäßige Botox-Piks für viele längst zur Beauty-Routine geworden ist. "Ich sehe eine große Zunahme und Akzeptanz", bestätigt auch Dr. Stefan Duve vom Haut- und Laserzentrum in München.

Wir haben genau recherchiert, was die einzelnen Methoden wirklich können, welche Risiken sie mitbringen, was sie kosten - und wann man sich am besten nach einem passenden Termin erkundigen sollte. Nämlich jetzt! Das einzige bleibende Risiko, das bei den meisten Behandlungen besteht, ist der nachlässige Umgang mit der Sonne. Deshalb sind die lichtarmen Monate im Herbst und Winter die beste Zeit, um sich intensiv mit dem Thema Schönheit zu befassen.

Laser & Kaltlaser
Die Lasertherapie zählt zu den gefragtesten Behandlungen. Per Kaltlaser wird Hyaluronsäure in die Haut geschleust und vernetzt, um den Teint zu erfrischen und feine Linien zu glätten. Der Einsatz von heißen Laserblitzen lässt Pigmentflecken und tiefere Falten zuverlässig verschwinden, ist allerdings schmerzhaft und verursacht kurzfristig Verschorfungen.
Kosten: individuell, z. B. 50 Euro für einen Pigmentfleck, 250 Euro für eine Anti-Falten-Behandlung mit dem Kaltlaser.

Hyaluronsäure
Die körpereigene Substanz dient der Haut als Feuchtigkeitsspeicher und ist verantwortlich für Spannkraft und Jugendlichkeit. Mit dem Älterwerden fährt der Körper die Eigenproduktion herunter und die Elastizität der Haut lässt nach. Per Injektion kann Hyaluronsäure wieder aufgefüllt werden, und zwar ganz gezielt und in gewünschter Konsistenz: Mit dickflüssiger Säure wird etwa eine Nasolabialfalte (reicht von den Nasenflügeln bis zum Mundwinkel) ausgeglichen, die flüssigere Version lässt feine Linien wie Lippenfältchen verschwinden. Je nach Stoffwechsel baut der Körper die Säure in 8 bis 12 Monaten wieder ab.
Kosten: ab 300 Euro.

Liquid Lifting
Sogenannte "Filler" - gelartige Substanzen wie Hyaluronsäure oder Kollagen, die eigentlich partiell unter die Haut gespritzt werden, um einzelne Falten anzuheben, werden hier großflächig eingesetzt, um das Absinken des Bindewebes auszugleichen. Risiken und Nebenwirkungen: Es können sich Knötchen bilden, der Filler wird sichtbar. Deshalb raten Experten von permanenten Fillern aus körperfremdem Material, das nicht abgebaut werden kann, unbedingt ab.
Kosten: sehr individuell, ab ca. 250 Euro.

Radiofrequenz
Hochfrequenz-Wellen gelten als wirksame Behandlungsmethode gegen Narben, Falten und vergrößerte Poren sowie zur Verbesserung des Haut- und Unterhautfettgewebes. Radiowellen erzeugen elektromagnetische Schwingungen in der Haut - der dadurch ausgelöste Wärmeeffekt regt die Heilungs- und Erneuerungsreaktion der Haut an. Neu entwickelte Radiofrequenzmethoden gehen einen Schritt weiter: Hierbei werden kleine Gewebeverletzungen in der Haut forciert, die den Wundheilungsprozess und die Kollagenproduktion anregen. Risiken und Nebenwirkungen: kurzzeitige Rötungen und leichte Schorfbildung.
Kosten: je nach Größe des zu behandelnden Areals ab 300 Euro, sichtbare Ergebnisse liefern zwei bis drei Behandlungen im Abstand von vier Wochen.

>>Weiterlesen auf der nächsten Seite.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
article
309510
Let's face it
Anti-Aging: Let's face it | GALA.DE
Eine schöne Haut wie Jennifer Aniston? Die ästhetische Dermatologie macht vieles möglich. Die effektivsten Methoden im Überblick
http://www.gala.de/beauty-fashion/beauty/anti-aging-let-s-face-it_309510_225787.html
2012-10-15T16:28:31+0200
http://image.gala.de/v1/cms/Z5/jennifer-aniston-ge_5171391-ORIGINAL-04_top_square.jpg?v=7008217
beauty-fashion