Amy Schumer

Sie fühlte sich wie ein Supermodel

Amy Schumer ist mit sich und ihrem Körper vollkommen zufireden. Doch ihr Selbstbewusstsein basiert auf einer kleinen Kindheits-Lüge.

Heutzutage ist Amy Schumer lieber Comedian als Supermodel

Heutzutage ist Amy Schumer lieber Comedian als Supermodel

(35, "Inside Amy Schumer") hat zwar nicht die Figur eines klassischen Models, fühlt sich aber trotzdem rundum wohl in ihrer Haut. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass ihre Eltern ihr in der Kindheit eine kleine Lüge aufgetischt haben. "Meine Eltern ließen mich immer denken, ich sei ein geniales Supermodel. Und als ich herausfand, dass dem nicht so ist, war es schon zu spät", erzählte die amerikanische Komikerin im Interview mit der US-amerikanischen "InStyle".

Das Zeug dazu hätte sie aber. Den Beweis liefert sie auf dem Cover der Zeitschrift. Darauf ist sie in einem knappen weißen Badeanzug und sexy Pose zu sehen. Im Gespräch verriet Schumer aber auch, warum sie in Wirklichkeit ziemlich froh ist, kein Model zu sein. So könne sie in Ruhe altern, ohne von ihrem Aussehen abhängig zu sein: "Wenn ich anfange älter zu werden, wird mich das nicht stören". Eine Ansicht, von der man sich eine Scheibe abschneiden kann!

Mehr zum Thema

Star-News der Woche