Gwyneth Paltrow, Sharon Stone
© WireImage.com Gwyneth Paltrow, Sharon Stone

Akupunktur Auf den Punkt

Kleine Stiche mit großer Wirkung: Akupunktur als Anti-Aging-Strategie

Es klingt erst einmal ziemlich überraschend,

was Prof. Dr. Günter Gunia zum Thema Faltenbehandlung zu sagen hat: "Akupunktur statt Botox. Das ist in den USA mittlerweile Trend."

Aber der Mann muß es wissen, er ist schließlich einer der angesehensten Fachleute für Traditionelle Chinesische Medizin & Akupunktur in Europa. Das Prinzip: Man geht davon aus, dass Alterserscheinungen eine Art Defizit im Energiehaushalt des Körpers sind. Sticht man die Nadeln entlang der Meridiane (Energiebahnen), verbessert sich der Fluss des Qi (Lebensenergie). Blockaden lösen sich, und die Zellen arbeiten wieder auf optimalem Level.

Sie sehen schlimmer aus als sie sind: Akupunkturnadeln
© Emotive ImagesSie sehen schlimmer aus als sie sind: Akupunkturnadeln.

"Außerdem wird die Durchblutung gesteigert. Das hat extrem positive Auswirkungen auf den Hautstoffwechsel, die Produktion von Kollagen und Elastin und damit auf die Falten", erklärt Gunia. Der Erfolg ist messbar, bestätigt eine Studie.

Gwyneth Paltrow und Sharon Stone strahlen dank Akupunktur um die Wette.
© WireImage.comGwyneth Paltrow und Sharon Stone strahlen dank Akupunktur um die Wette.

Das "International Journal of Clinical Acupuncture" berichtet, dass bei 90 Prozent von 300 behandelten Patienten nachhaltige Erfolge zu beobachten waren. Konkret heißt das, dass der Teint frischer und praller wirkte, Falten und Hautunregelmäßigkeiten zurückgingen.

"Spuren im Gesicht können auch Zeichen von Schwachstellen im Körper sein. Konkret weisen Falten um den Mund auf eine Milz-Schwäche hin, Linien von der Nase zum Mund stehen in Bezug zu verschiedenen Bereichen des Herzens, und ein fahler Teint deutet auf einen Yang-Mangel hin. Das bedeutet, es ist zu wenig Lebenskraft vorhanden. Das Gesicht hat aber nur eine frische, gesunde Ausstrahlung, wenn Yin und Yang im Gleichgewicht sind", sagt Gunia. Und genau das ist das Ziel seiner Behandlungen. Notwendig sind in der Regel zehn bis 15 Sitzungen. "Den inneren Erfolg spürt man sofort, den äußeren Erfolg sieht man in der Regel nach zwei bis drei Wochen", versichert der Professor.

Kirstin Bock